Neueste Beiträge
  1. Das uneingelöste Versprechen
    Fünf Jahre Apple Music

    Das uneingelöste Versprechen

    Es ist still geworden um Apples Musik-Streaming-Dienst. Fünf Jahre ist der Launch auf den Tag genau her, doch weiter hinkt Apple Music Branchenprimus Spotify hinterher. Von einer Aufholjagd ist nichts zu erkennen – im Gegenteil. Fast scheint es, als hätte Apple die Lust an seinem Musik-Dienst verloren. Ein Kommentar

  2. Facebook verliert 56 Milliarden Dollar Börsenwert an einem Tag
    Werbestopp-GAU

    Facebook verliert 56 Milliarden Dollar Börsenwert an einem Tag

    Seit Wochen brodelt der Unmut über Facebooks laxen Umgang mit Hassrede – nun zieht die werbetreibende Wirtschaft Konsequenzen. In den letzten 72 Stunden erklärten Weltmarken wie Coca-Cola, Pepsi, Levi’s oder Starbucks ihren Werbeboykott auf dem weltgrößten Social Network

  3. Der späte, aber große Triumph der Financial Times
    Wirecard-Pleite

    Der späte, aber große Triumph der Financial Times

    Die Medien-Story hinter dem tiefen Fall des insolventen Zahlungsdienstleisters Wirecard wird im Tumult gern vergessen: Die „Financial Times“ brachte den Stein ins Rollen und recherchierte immer weiter – gegen alle Widerstände

  4. Werbeboykott gegen Facebook: Auch Ben & Jerry’s stoppt Anzeigen
    #StopHateForProfit

    Werbeboykott gegen Facebook: Auch Ben & Jerry’s stoppt Anzeigen

    Es braut sich was zusammen. Seit Jahren steht Facebook wegen des laxen Umgangs mit Hassrede in der Kritik – nun ziehen Werbetreibende anlässlich der jüngsten Protestwelle gegen Rassismus Konsequenzen. Nach den Modemarken The North Face und Patagonia will nun auch Eishersteller Ben & Jerry’s im Juli keine Anzeigen mehr bei Facebook schalten

  5. Bundesinnenminister Seehofer will Strafanzeige gegen taz-Autorin erstatten
    Wegen umstrittener Kolumne

    Bundesinnenminister Seehofer will Strafanzeige gegen taz-Autorin erstatten

    Maximale Eskalation um eine provokante taz-Kolumne. Bundesinnenminister Horst Seehofer will gegen die Autorin Hengameh Yaghoobifarah wegen ihres Artikels „Abschaffung der Polizei – All cops are berufsunfähig“ Strafanzeige erstatten. Das berichtet die Bild-Zeitung.

  6. Facebook löscht Wahlkampf-Werbung von Trump mit NS-Symbol
    Social Media-Kontroverse

    Facebook löscht Wahlkampf-Werbung von Trump mit NS-Symbol

    Und Facebook bewegt sich doch. Monatelang wurde das weltgrößte Social Network für die Laissez-faire-Haltung gegenüber Donald Trump kritisiert, nun zieht der drittwertvollste Internetkonzern der Welt doch Konsequenzen. Facebook löscht eine Wahlkampf-Werbung der Trump-Kampagne, die eine Symbolik zeigt, die bereits von dem NS-Regime in den 30er-Jahren verwendet wurde.

  7. GroupM: Werbeeinbruch durch Corona-Pandemie nicht so stark wie in Finanzkrise 2009
    Neue Studie

    GroupM: Werbeeinbruch durch Corona-Pandemie nicht so stark wie in Finanzkrise 2009

    Es sind halbwegs ermutigende Nachrichten. Die Werbeausgaben in den USA dürften in diesem Jahr zwar zweistellig nachgeben, der Einbruch jedoch unter dem Niveau der großen Finanzkrise von 2009 bleiben. Zu diesem Ergebnis kommt die weltgrößte Media-Agenturgruppe GroupM in einer neuen Studie

  8. Neues 16-Jahreshoch: New York Times geht gestärkt aus Corona-Krise hervor
    Wall Street immer optimistischer

    Neues 16-Jahreshoch: New York Times geht gestärkt aus Corona-Krise hervor

    Es läuft und läuft bei der New York Times. Gestern markierte der Mutterkonzern der vielleicht besten Zeitung der Welt erst ein frisches 16-Jahreshoch. Großbank JP Morgan sieht unterdessen weiteres Kurspotenzial – weil das dynamische Abonnentenwachstum anhält und die jüngsten Preisanhebungen der Digitalausgabe angenommen werden.

  9. Frühere Apple-Topmanagerin: Facebook macht mit Zorn Geld
    Kritik am Social Network

    Frühere Apple-Topmanagerin: Facebook macht mit Zorn Geld

    Wegen der Laissez-faire-Haltung gegenüber US-Präsident Trump steht das weltgrößte Social Network seit Wochen in der Kritik. Joanna Hoffman, früher die rechte Hand von Apple-Gründer Steve Jobs, warf Facebook-Chef Mark Zuckerberg am Wochenende vor, Zorn und Wut eine Plattform zu geben und damit die Demokratie zu gefährden.

  10. „Selbstverliebte, pseudosachliche Stimmungsmache“: So rechnet die FAZ mit Rezo ab
    „Die Verhöhnung der Presse“

    „Selbstverliebte, pseudosachliche Stimmungsmache“: So rechnet die FAZ mit Rezo ab

    Es hat ein bisschen gedauert, aber nun ist die Antwort da: Die von Youtube-Star Rezo kritisierte Frankfurter Allgemeine Zeitung holt im halbstündigen Video „Die Verhöhnung der Presse“ zum Konter aus. FAZ-Redakteur Constantin van Lijnden wirft Rezo Meinungsmache in eigener Sache mittels „manipulativer Techniken“ vor. Das Echo ist positiv