Anzeige

Erfolg für Deutschland

#Flutwein räumt bei den Golden Drums ab

2022 wechselten neun Grand Prix, 24 goldene, 28 silberne und 31 bronzene Trommeln ihre Besitzer – Foto: Golden Drums

Die Golden Drums zeichnen sich eigentlich nicht dadurch aus, Kampagnen aus deutschen Agenturen auszuzeichnen. In diesem Jahr war das anders. Die Aktion #Flutwein wurde mit fünf Mal Gold und der Auszeichnung „Best of Social Good“ zum Abräumer des internationalen Werbefestivals.

Anzeige

Als die Golden Drums 1993 ins Leben gerufen wurden, ging es den Initiatoren eigentlich darum, den kreativen Austausch zwischen den europäischen Kreativagenturen in Ost und West zu fördern. Inzwischen hat sich das Werbefestival als feste Größe im Awards-Zirkus etabliert. In diesem Jahr erreichten die Veranstalter Einreichungen aus 24 Ländern. Eine davon kam aus Deutschland. Und eben diese entpuppte sich am Ende als Sieger des Jahres.

Die Spendenkampagne #Flutwein überzeugte – wie bereits bei diversen anderen Kreativ-Awards – auch die Juroren der Golden Drums. Die Kampagne warb mit aus der Flutkatastrophe an der Ahr geretteten Weinen um Gelder zum Wiederaufbau der Weinregion

„#Flutwein – Our Worst Vintage“ von der Seven.One AdFactory/Creative House gewann fünf goldene Trommeln und wurde zur „Best of Social Good“ gekürt. Die goldenen Trommeln gab es in den Kategorien „Design, Packaging Design“, „Integrated, Food & Drinks“, „Engagement, Public & Community Relations“, „Creative Effectiviness, Single-Country/Region Non-Profit“, „E-/M-Commerce, Community & Use of Experience, E-Commerce & M-Commerce“. Insgesamt vergaben die 55 Juroren in diesem Jahr neun Grand Prix, 24 goldene, 28 silberne und 31 bronzene Trommeln.

Publicis Italy ist wieder Agentur des Jahres

Ein guter Teil davon ging an Publicis Italy, die damit zum dritten Mal in Folge zur Agentur des Jahres gekürt wurde. Die Mailänder trugen damit die meisten Punkte zusammen und sicherten ihrer Mutter so auch die Auszeichnung zum Netzwerk des Jahres.

Publicis Italy punktete vor allem mit ihrem Kunden Heineken, für den sie während der Corona-Pandemie unter anderem die Kampagne „The Night is Young“ auf die Straße brachten. Für die Kampagne, bei der es darum ging die Gen Z davon zu überzeugen, sich gegen Corona impfen zu lassen, gab es von den Juroren neben der Auszeichnung „Best of Covid-19“ zwei Grand Prix, drei Mal Gold und ein Mal Bronze.

Mit „The Night ist Young“ wollte Heineken in der Gen Z für die Corona-Impfung werben

Ebenfalls erfolgreich waren die Mailänder mit der virtuellen Einführung von Heineken Silver. Für die Kampagne gab es neben einem Grand Prix zwei silberne und eine bronzene Trommel. Dazu kamen dann noch jeweils eine bronzene Trommel für „Cheers“ und „The Closer“.

„The Closer“ war die Kampagne der Woche in der MEEDIA, Ausgabe 24/22

Erfolgreich bei den Golden Drums war auch „Bottega für Bottegas“, für Bottega Veneta. Mit der Aktion wollte die Luxusmarke, die von sich selbst behauptet, eine der bekanntetsten Marken weltweit zu sein, andere, kleinere italienische Handwerksbetriebe ins Rampenlicht rücken. Mit dem Ziel, diese Betriebe, die während Corona wahrlich um ihre Existenz zu kämpfen hatten, zu unterstützen. Die Kampagne wurde mit dem „Best of Genius Loci/Local Spirit“ ausgezeichnet. Außerdem gewann sie jeweils zwei goldene und silberne Trommeln.

Bottega Veneta machte auf die schwierige Situation italienischer Handwerksbetriebe während und nach Corona aufmerksam –

Zur „Independent Agency of the Year“ wurde übrigens White Rabbit Budapest gekürt. Die Ungarn waren an der Aktion #Flutwein beteiligt und hatten die Kampagne gemeinsam mit der Seven.One AdFactory/Creative House eingereicht.

Die Golden Drummer 2022 im Überblick

Anzeige