Anzeige

BDZV-Auszeichnung

Hermès, Oatly, „Spiegel“ und Co.: Das sind die Anzeigen des Coronajahres 2020

Foto: BDZV

Zum 36. Mal hat der Bundesverband Digitalpublisher und Zeitungsverleger (BDZV) unter der Dachmarke „Die Zeitungen. Awards“ die Anzeige des Jahres verliehen. Die Auszeichnungen gehen an vier Kampagnen, die unterschiedlicher nicht sein könnten und damit die ganze Bandbreite dessen zeigen, was bei und mit Zeitungswerbung möglich ist.

Anzeige

Sieger des Jahres und damit Gewinner des Gold-Awards, ist das Luxusunternehmen Hermès. Die Arbeit stammt von der Pariser Agentur Publicis Et Nous, die – so die Jury – es verstanden hat, durch herausragende Artdirektion höchste Exklusivität mit der Idylle einer ganz normalen heilen Welt zusammenzubringen.

Überzeugt hat die Hermès-Weihnachtskampagne 2020 – © Hermès

Silber geht an die Anzeigenserie „Hey, Bundestag!“ von Oatly. Das Hafermilchunternehmen hatte die Kampagne anlässlich einer Anhörung im Deutschen Bundestag zur Lebensmittel-CO2e-Kennzeichnung am 14. September 2020 initiiert.

Die Oatly-Initiative wurde von Freche Freunde, Fritz-Kola, Frosta, My Muesli, Rügenwalder Mühle und Veganz unterstützt – Mock-up: Oatly

Mit Bronze wurde die von Serviceplan gestaltete Anzeigenserie für den „Spiegel“ belohnt. Die gesamte Kampagne „Wir halten dieser Welt den Spiegel vor“ hatte im Laufe des vergangenen Jahres schon bei diversen Awards Preise gewonnen.

Motiv Trump aus der Kampagne „Wir halten der Welt ihren Spiegel vor“ – Motiv: „Spiegel“

Mit einem Sonderpreis Text wurde die Covid-19-Präventionskampagne von der Berliner Agentur Römer Wildberger für Visit Berlin ausgezeichnet. Die offizielle Tourismusmarketing-Plattform der Stadt Berlin stand im Coronajahr 2020 vor der Herausforderung, Berliner Bürger und Stadtbesucher gleichermaßen für die Einhaltung der AHA-Regeln zu sensibilisieren. Die ortsansässige Agentur Römer Wildberger setzte das mit Berlin-typischen Headlines um, die nicht bierernst, sondern humorvoll daherkommen. Und, wie es Matthias Spaetgens von Scholz & Friends ausdrückt, nicht mit erhobenem Zeigefinger, „denn auf den reagieren die Berliner oft nur mit dem Mittelfinger“.

Ins Rennen um den Titel „Anzeige des Jahres“ gehen die Anzeigen, die eine Experten-Jury aus Werbung, Verlagen und Unternehmen im Laufe des Jahre als monatliche Favoriten ausgemacht haben.

Weiteres Motiv von insgesamt fünf zur Visit-Berlin-Kampagne – Motiv: Visit Berlin

Zur Jury 2020 gehörten: Manfred Bosch (Geschäftsführer, MediaMarktSaturn Content Factory, München), Niklas Frings-Rupp (CO-Founder & Advisor, Miami Ad School Europe, Hamburg), Peter Gocht (Geschäftsführer, Saint Elmo’s, Hamburg), Sascha Hanke (CCO & Co-Owner, häppy, Hamburg), Uwe Hellmann (Leiter Brand Management, Corporate Marketing, Commerzbank, Frankfurt am Main), Armin Jochum (Vorstand thjnk, Jury-Vorsitzender, Hamburg), Robert Köhler (Leiter Marketingkommunikation, Bauhaus, Mannheim), Silke Lehm (Leiterin Marketing-Kommunikation, DSGV, Berlin), Christian Mommertz (Geschäftsführer, Hamlet, Düsseldorf), Ingo Müller (Gesamtleiter Werbemärkte & Media Solutions, FAZ, Frankfurt am Main) Matthias Spaetgens (Partner und CCO, Scholz & Friends, Berlin), Katrin Tischer (Geschäftsführerin, BDZV, Berlin), Hermann Waterkamp (CCO und Partner, Leagas Delaney, Hamburg).

Anzeige