Anzeige

Kampagne der Woche

„Uber Eats, ça arrive“: Niemand gibt es zu, aber alle nutzen es

Uber Eats stellt Ausreden rund um seinen Service ad absurdum – Foto: Uber Etas/Buzzman

Niemand will es zugeben, aber immer mehr Französinnen und Franzosen tun es: Sie lassen sich Essen und was sie sonst noch so brauchen liefern. Uber Eats zeigt Beispiele für diese Ausreden und nimmt unsere Nachbarn humorvoll auf die Schippe.

Anzeige

Guckt man sich die hiesige Werbung für Lieferdienste an, kann einem vor Langeweile schon mal der Appetit vergehen. Nicht so bei Uber Eats. Der international tätige Lieferdienst hat jetzt die Franzosen aufs Korn genommen, die eigentlich als Genussmenschen bekannt sind. Die sich Zeit für den Einkauf, Kochen und das Essen nehmen. Und folglich gern mal ein schlechtes Gewissen haben, wenn sie sich Lebensmittel oder die fertigen Speisen liefern lassen. Mit viel Spaß stellt Uber Eats alle möglichen Protagonisten und deren……

Jetzt Abo abschließen und weiterlesen

Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung mit unserem Plus-Angebot!

Sie haben bereits ein Abo?

jetzt freischalten

Anzeige