Anzeige

Media-Mix zum Markenaufbau

Max Mutzke, Velike und die Schwarzwälder Hafer-Helden

Mutzke Velike Weischer

Die Kombination von Außenwerbung, prominentem Testimonial und Audio sollen Velike schnell zu überregionaler Bekanntheit verhelfen – Foto: Weischer JvB

Um eine junge, süddeutsche Marke bekannt zu machen, setzt Weischer JvB auf die Kombination von Audio und Außenwerbung. Die Kampagne ist soeben angelaufen, wird aber nicht überall zu sehen sein, denn sie fokussiert auf den Süden und Südwesten.

Anzeige

Wenn Sie ein Startup wären und eine neue Lebensmittelmarke buchstäblich in aller Munde bringen wollen, welchen Media-Mix würden Sie wählen? Die Auswahl ist reichhaltig. TV erreicht schnell eine sehr hohe Reichweite, allerdings ist es stellenweise schwierig, junge, moderne Zielgruppen zu erreichen. Die streamen lieber.

Connected TV könnte also eine Lösung sein. Aber das System ist noch ziemlich kleinteilig. Es wird gerne genutzt, um zusätzliche Reichweite auszubauen.

Social Media Advertising? Das ist sicher ein Weg, mit dem sich zielgerichtet eine Marke aufbauen lässt. Ob das schnell geht, ist eine Frage der Einzigartigkeit des Angebots.

Suchmaschinenwerbung? Eher schwierig: Kein Mensch sucht nach „Hafer Kochcreme“. Noch nicht.

Die Mediaplaner von Weischer haben sich für eine Kombination von Außenwerbung und Audio entschieden. Kunde ist die Marke Velike. Das ist eine Tochtergesellschaft der Schwarzwaldmilch (Trikotsponsor des SC Freiburg). Velike bietet alles Mögliche aus Hafer an: Eis, Drinks, Joghurts und eben Kochcreme. Alles ist Bio. Der Kern der Zielgruppe liegt zweifellos bei Veganern und Vegetariern, aber auch solchen Menschen, die in diese Richtung gerne Neues ausprobieren, den Flexitariern.

Die Außenwerbung, die an diesem Wochenende erstmals zu sehen war, findet sowohl klassisch in Form von Plakaten als auch digital in Bahnhöfen und auf Infoscreens statt. Sie sorgt vor allem für erste, schnelle Aufmerksamkeit auf das Thema und die Marke. Um etwas mehr Engagement auszulösen, bewirbt ein Teil der Plakate ein Gewinnspiel, bei dem sich Karten für ein Konzert des Musikers Max Mutzke gewinnen lassen.

Das Dreamteam der Kampagnenverlängerung

Mutzke ist ein gut gewähltes Testimonial. Er steht für etwas nachdenklichere, ruhige Töne. Und vor allem kommt er aus der Region. Sein Geburtsort Waldshut-Tiengen liegt exakt zwischen dem Südschwarzwald und dem Rhein im äußersten Südwesten der Republik. Vielleicht ist auch das der Grund, warum die Kampagne in Bayern und Hessen, aber sonst eben „nur“ im Südwesten zu sehen ist.

Und zu hören. Passend zum Testimonial wählte man bei Weischer Audio als zweiten Kanal. Hier lässt sich nicht nur der Werbedruck erhöhen und die Markenbekanntheit steigern, das intime Audio-Format erlaubt es auch, etwas mehr Content zu transportieren, als die üblichen Zehnsekünder in der digitalen Außenwerbung. Und das ist bei der Kombination aus einer relativ neuen Produktgattung und einer gänzlich neuen Marke auch nötig.

Die Kombination aus digitaler Außenwerbung und dem Smartphone für die Kampagnenverlängerung gilt inzwischen als Dreamteam im Kampagnen-Setup. Nicht nur wegen der Unterschiedlichkeit in der Wahrnehmung, sondern auch wegen der Verbindung, die beide Kanäle eingehen können, wenn zum Beispiel der Nutzerstandort als Ausspielungskriterium herangezogen wird.

Die Velike-Kampagne läuft unter dem Stichwort „Schwarzwald Hafer-Helden“ noch bis Mitte des Monats. Udo Schendel, CEO von Weischer JvB sagt mit Blick auf das Produkt: „Genau wie die Produkte von Velike! auf jegliche Zusatzstoffe verzichten, haben wir uns auch bei der Aussteuerung der Kampagne auf das Wesentliche konzentriert.“

Anzeige