Anzeige

"Börse Online" und "Der Aktionär" unter einem Dach

Börsenmedien AG übernimmt Finanzen Verlag

Die Börsenmedien AG aus Kulmbach (u.a. „Der Aktionär“) übernimmt den Münchner Finanzen Verlag von Frank-B. Werner. Dort erscheinen u.a. „Börse Online“ und „Euro“. Das Magazin „Tichys Einblick“, das bisher zum Finanzen Verlag gehört, ist von der Transaktion nicht betroffen.

Anzeige

Bernd Förtsch, Gründer und Eigentümer der Börsenmedien AG: „Im Zuge der Übernahme des Finanzen Verlages durch die Börsenmedien AG entsteht der mit Abstand führende Wirtschaftsverlag für Retail-Investoren in Deutschland. Ich zolle Frank Werner Respekt für seine Leistung, insbesondere die 1987 von ihm mitgegründete ‚Börse Online‘ ist ein Urgestein unter den Anlegermagazinen. Alle drei Titel – ‚Börse Online‘, ‚Euro‘ und ‚Euro am Sonntag‘ – sind heute starke Marken. Jetzt werden wir sie in einem hybriden Modell aus digitalen und gedruckten Produkten weiterentwickeln.“

Frank-B. Werner, Mitgründer und zusammen mit Dieter Fischer Geschäftsführer der Finanzen Verlag GmbH: „Ich bin mir sicher, dass Bernd Förtsch das, was wir am Standort München in mehr als drei Jahrzehnten aufgebaut haben, kraftvoll weiterentwickeln wird. Für alle unsere Mitarbeiter bietet sich in der neuen Konstellation eine hervorragende Perspektive.“

Durch die Transaktion entsteht mit drei Wochen- und zwei Monatstiteln sowie zahlreichen Fachdiensten, mehreren Digital-Plattformen, und über 100 Finanzredakteuren sowie mehr als 250 Mitarbeitern an den Standorten Kulmbach, München, Frankfurt und Berlin das nach eigenen Angaben größte Verlagsangebot für Privatanleger in Deutschland.

Bei der Integration und Weiterentwicklung setzt die Börsenmedien AG auch stark auf den E-Paper-Vertrieb. 2020 belegte die Börsenmedien AG mit dem Titel „Der Aktionär“ und einem von der Fachzeitschrift „DNV“ ermittelten Umsatz in Höhe von 3,128 Millionen Euro Rang fünf der umsatzstärksten Zeitschriftenverlage im E-Paper-Vertrieb in Deutschland. „Im noch laufenden Jahr dürften wir diesen Wert in etwa verdoppeln. Im kommenden Jahr haben wir dann fünf statt jetzt zwei Titel im Sortiment und wollen die Top-5-Position  weiter festigen, mit dem festen Willen weiter zu wachsen. Gerade Wirtschaftstitel mit Schwerpunkt Geldanlage sind aufgrund der Geschwindigkeit prädestiniert für digitale Erscheinungsweise und Zustellung“, sagt Leon Müller, Chefredakteur bei der Börsenmedien AG.

Der Kaufvertrag wurde am 25. November geschlossen. Die Transaktion soll noch im Dezember abgeschlossen werden. Die Publikationen „Courage“, „Trends in Asset Management“ sowie „Tichys Einblick“ und alle  Aktivitäten der Beteiligung Euro Advisor Services werden von den Verkäufern mit den Geschäftsführern Frank-B. Werner und Dieter Fischer fortgeführt.Über die Höhe des Kaufpreises wurde Stillschweigen vereinbart.

swi

Anzeige