Anzeige

Nachfolge von Jochen Rausch

Jürgen Kraus leitet künftig WDR 2 und WDR 4

Jürgen Kraus – Foto: WDR / Linda Meiers

Zum 1. März 2022 übernimmt Jürgen Kraus die Leitung des neuen Programmbereichs WDR 2/WDR 4 beim WDR-Hörfunk. Er folgt auf Jochen Rausch, der in den Ruhestand geht. Aktuell leitet Kraus die Hauptabteilung Programmmanagement in der Direktion NRW, Wissen und Kultur.

Anzeige

WDR-Programmdirektorin Valerie Weber: „Mein großer Dank geht zunächst an Jochen Rausch, der in den vergangenen Jahren mit seinen Ideen und seiner Kreativität die Wellen 1Live, WDR 2 und WDR 4 immer wieder mit Innovationen vorangetrieben hat. Jürgen Kraus bringt als sein Nachfolger bei WDR 2 und WDR 4 nicht nur langjährige Erfahrung aus der linearen und nonlinearen Welt mit. Er kennt die Medienlandschaft aus verschiedenen Perspektiven, denn er hat redaktionelle Verantwortung auf privater und öffentlich-rechtlicher Seite getragen.“

Jürgen Kraus war u.a. schon bei MDR Life und Antenne Bayern. Dabei arbeitete er in unterschiedlichen Positionen als Nachrichtenredakteur, Chef vom Dienst, Programmleiter und Leiter des Musikprogramms. Seit 2014 ist er beim WDR u.a. als Abteilungsleiter Strategie Hörfunk und – gemeinsam mit Ingmar Cario aus der Programmdirektion Information, Unterhaltung und Fiktion – als Leiter des Digitalen Wandels im WDR.

WDR 2 und WDR 4 sowie die jungen Hörfunkprogramme 1Live und Cosmo werden zum 1. Januar 2022 in einem Programmbereich zusammengeführt. Diese Änderungen komplettieren die neue Struktur im Hörfunk – bereits im April 2021 wurden WDR 3 und WDR 5 zu einem gemeinsamen Programmbereich zusammengefasst.

swi

Anzeige