Anzeige

Weihnachts-Werbung

Shhh! Otto schürt die Vorfreude auf Weihnachten

Keyvisual – Foto: Otto

Ab sofort und bis zum 31. Dezember setzt Otto mit einer breit angelegten Kampagne in diesem Jahr auf bunte, spaßige und phantasievolle Weihnachten.

Anzeige

Die Geschichte spielt im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses. Hier fahren Spielzeugroboter, hier treffen sich die Nachbarn urplötzlich mit ihren Geschenken. Die sind so verpackt, dass schon das Geschenkpapier auf den ersten Blick verrät, was wohl in den Paketen sein mag: der besagte Spielzeugroboter, ein Teddy, ein Fahrrad oder ein Surfboard. Damit will der Plattformanbieter klarmachen, dass er alles – auch die Überraschngen – im Sortiment hat.

Ausgespielt wird die Kampagne in zwei Phasen. In der ersten – bereits gestarteten – Phase geht es um die eingepackten Geschenke. In der zweiten Phase dreht sich alles um das Feiern an und für sich. „Unsere Weihnachtskampagne zeigt die vielen magischen Momente rund um die Vorfreude auf Weihnachten und positioniert Otto als Plattform für inspirierendes Weihnachts-Shopping.“, sagt Rodja Schmitz-Hübsch, Product Lead Marketingkommunikation bei Otto.

TV-Spot der ersten Phase

Die gezeigten Bilder, Assets und Inhalte haben alle eines gemeinsam: Sie sind bunt, getaucht in satte, weihnachtlich-gemütliche Farben. Damit will Otto sich in seinem neuen Corporate Design austoben.

In beiden Phasen werden jeweils ein Hauptfilm in TV und als Onlinevideo gezeigt. Darüber hinaus gibt es Sechs-, Zehn- und 15-Sekünder, die ebenfalls online ausgespielt werden. Daneben setzt der Versandhändler auf einen breiten Media-Mix. So bindet das E-Commerce-Unternehmen beispielsweise Creators as a Service ein: Bei Instagram, YouTube, TikTok oder Twitch liefern Influencer inspirierende Ideen und geben ihren Communities Impulse für die Geschenkesuche.

In München ghibt es eine 26 Meter lange Media-Wall, auf der nicht nur die Kampagne gezeigt, sondern auch auf die CO2-freie Lieferung aufmerksam gemacht wird.

Megaposter in München

Mit Platzierungen in der Spotify-Weihnachtsplaylist und bei Podcasts wie „Baywatch Berlin“, „Das ist ja Claße(n)“ und „Die Johnsons“ setzen die Hamburger außerdem auf Audioformate. Alle Kampagnenassets werden übrigens von dem Lied „It’s oh so quiet“ untermalt.

Neben der Hauptkampagne wird es eine Kapselkampagne, also eine Kampagne in der Kampagne, geben. Vom 30. November bis zum 19. Dezember präsentiert Model und Moderatorin Lena Gercke die Weihnachtskollektion ihrer Marke „LeGer Home“, die in einer exklusiven Kooperation mit dem Versender entstanden ist.

Credits:
Auftraggeber: Otto, Hamburg, verantwortlich: Rodja Schmitz-Hübsch (Product Lead Marketingkommunikation); Umsetzung: Inhouse, verantwortlich: Ariane Sketcher, Ilaria Rinaldi, Rachel Petersen, Inga Warrelmann, Kim Sophie Beyer (Kampagnenteam); Kampagnenkonzept: c/o Setzkorn Kemper, Hamburg; Filmproduktion: Element E, Hamburg, Mario Clement (Regie), Annegret von Feiertag (Regie, Social Media), Alex Lamarque (DOP); Social Media, DOOH, Display, Influencer: Oddity, Hamburg (Konzept und Umsetzung); Musik: Peermusic Musik, Hamburg; Media: BPN, Hamburg, Weischer, Hamburg, JvB, Hamburg; Influencer: (u. a.) Crispy Rob, Janis & Zoé, marinova

Anzeige