Anzeige

Cookieless Targeting

Lang lebe das iPhone Targeting!

iphone Aufmacher

Der iPhone-Nutzer, das unbekannte Wesen. Für einen Teil der Apple-Nutzerschafrt wird es kein personenbezogenes Targeting geben – Foto: Imago / ZUMA Wire

Fast ein Jahr ist es her, dass Apple die Gerätekennung IDFA abgeschaltet hat. Wie hat sich die Werbe-Industrie auf die neuen Voraussetzungen eingestellt? Was sind alternative Targeting-Methoden?

Anzeige

„Der Markt ist nicht mit einem Schlag zusammengebrochen.“ Jana Kordt, Senior Manager Data Excellence, bei der Hamburger Agentur Datazulu, stellt in einem Webinar des Fachmagazins „Adzine“ klar, dass zur Hysterie kein Anlass besteht. Apple hat einen Marktanteil von etwa einem Drittel. Grundsätzlich sind also nach wie vor zwei Drittel aller mobilen Endgeräte identifizierbar und können personalisierte Werbung empfangen. Auch auf Basis von 3rd-Party Cookies. Außerdem bleiben nicht alle iPhones anonym. Der User hat die Wahl, ob er dem Tracking zustimmt……

Jetzt Abo abschließen und weiterlesen

Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung mit unserem Plus-Angeboten!

Sie haben bereits ein Abo?

jetzt freischalten

Anzeige