Anzeige

Nächster Abgang

Vertriebschef Christoph Hauschild verlässt „Spiegel“-Gruppe

"Spiegel"-Verlagsgebäude an der Ericusspitze in Hamburg – Foto: Imago

In der Führung des „Spiegel“-Verlags gibt es einen weiteren Wechsel. Christoph Hauschild, seit 2018 Leiter des Vertriebs, verlässt das Unternehmen auf eigenen Wunsch. Er möchte sich neuen beruflichen Aufgaben widmen.

Anzeige

Die Führungsetage im Hamburger Spiegel-Verlag kommt nicht zur Ruhe. Erst verlässt André Pätzold, seit gut fünf Jahren Vermarktungschef der „Spiegel“-Gruppe, das Medienunternehmen (MEEDIA berichtete). Jetzt geht auch Christoph Hauschild, seit 2018 Leiter des Vertriebs im Magazinhaus, auf eigenen Wunsch, um sich neuen beruflichen Aufgaben zu widmen. Bis zum Jahreswechsel werde er für die Geschäftsführung noch beratend tätig sein. Seine Nachfolge solle in Kürze bekannt gegeben werden, teilt der Spiegel mit.

„Christoph Hauschild und mich verbinden 18 Jahre der engen und vertrauensvollen Zusammenarbeit, und ich bedauere, dass er den Spiegel verlassen wird“, so Verlagsgeschäftsführer Thomas Hass. „Wir sind im Vertrieb in Print wie digital bestens aufgestellt, dank ihm und dem Führungsteam, das er aufgebaut hat. Christoph hat im Lesergeschäft, das zur stärksten Erlössäule geworden ist, die Vertriebssystematik erfolgreich weiterentwickelt und für den Ausbau unserer Bezahlangebote als wichtigstem Wachstumsfeld entscheidende Weichen gestellt. Ich danke ihm für sein großes Engagement und wünsche ihm nur das Beste für seine private und berufliche Zukunft.“

Hauschild kam über Umwege zum „Spiegel“. Nach Stationen beim Suhrkamp Verlag und bei Axel Springer wechselte der 51-Jährige 2003 zur „Spiegel“-Gruppe, wo er zunächst als Projektleiter für den Aufbau von Nebengeschäften wie Leserreisen und Medienkooperationen zuständig war. Später leitete er die Vertriebsentwicklung und übernahm 2018 die Leitung des Gesamtvertriebs. Seit 2019 sei er auch Co-Geschäftsführer der Quality Service GmbH. In seiner Position verantwortete er das Abonnementgeschäft Print und Digital, die Bereiche Handel für das In- und Ausland und Syndication sowie den Kunden- und Leserservice für die Gruppe. 

Anzeige