Anzeige

Bundestagswahl

SPD setzt auch in 2. Kampagnenphase nur auf Olaf Scholz

Erstes der insgesamt vier Kampagnenmotive, mit der die SPD die heiße Phase des Bundestagswahlkamps einläutet – Foto: SPD

Am Montag startet die SPD die zweite Phase ihrer Kampagne zur Bundestagswahl 2021. Auch dieses Mal setzen die Sozialdemokraten nur auf ihren Spitzenkandidaten Olaf Scholz.

Anzeige

Mit vier neuen Plakatmotiven und einem Spot, der sowohl im TV als auch online ausgestrahlt wird, stellt die Partei die aus ihrer Sicht dringendsten Themen in den Vordergrund. Es geht um Wirtschaft, Löhne, Klima und Wohnungsbau.

SPD-Spot zur Bundestagswahl 2021

Was neu ist: Die Plakate wirken überaus aufgeräumt. Während im ersten Flight mehr Text zu lesen war, beschränken sich die neuen Motive auf ein Abbild ihres Kanzlerkandidaten und eine knappe Headline.

Neben der reinen Wahlkampagne setzt die Partei vor allem auf den direkten Dialog auf Großveranstaltungen und an der Haustür. Laut Kampagnenmanager und SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil soll in jedem Wahlkreis an 10.000 Türen geklopft werden. Wobei die Betonung auf klopfen liegt, schließlich mache nicht jeder auf, räumte er im Rahmen der Kampagnenvorstellung auf Nachfrage ein. Man habe aber die Millionengrenze zumindest hinsichtlich des Anklopfens bereits überschritten.

Credits:
Auftraggeber: Sozialdemokratische Partei Deutschland (SPD), Berlin, verantwortlich: SPD-Parteivorstand, vertreten durch Lars Klingbeil (Generalsekretär); Agentur: BrinkertLück, Hamburg, Raphael Brinkert (Geschäftsführung, Strategie), Tobias Wagner (Beratung), Theresa Gramckow (CD), Annika Schröder (Art), Oliver Behrens, Raphael Brinkert (Copy); Produktion: MyPony; Regie: Eric van den Honaard; Ton: NHB; Media: Thomas Koch, Düsseldorf

Anzeige