Anzeige

Mögliche Folgen einer Fusion mit RTL

Droht bei G+J der Rückzug aus dem VDZ und der Tarifbindung?

buttlar

Das G+J-Gebäude in Hamburg – Foto: Imago / Westend61

Eine Fusion von RTL Deutschland mit dem Hamburger Zeitschriftenhaus Gruner + Jahr hätte möglicherweise weitreichende Folgen. Bei einer Verschmelzung könnte G+J ganz aus dem VDZ ausscheren, zugleich wäre der Verlag womöglich nicht mehr tarifgebunden.

Anzeige

Es war ein schwerer Schlag für den Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ). Überraschend zog sich das Hamburger Verlagshaus Gruner + Jahr („Stern“, „Geo“, „Brigitte“) Mitte 2017 teilweise aus der wichtigsten Lobbyorganisation der Magazinbranche zurück. So scherte G+J aus dem „Fachverband Publikumszeitschriften“ beim VDZ aus. Grund hierfür war, dass sich die damalige G+J-Chefin Julia Jäkel von der plötzlichen Ernennung von Stephan Holthoff-Pförtner zum VDZ-Präsidenten überrumpelt fühlte. Von „Hinterzimmerbünden“ war damals die Rede. Seither bemüht sich die VDZ-Spitze, das Hamburger Medienhaus zur Rückkehr in……

Jetzt Abo abschließen und weiterlesen

Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung mit unserem Plus-Angeboten!

Sie haben bereits ein Abo?

jetzt freischalten

Anzeige