Anzeige

Personelle Veränderungen

„Capital“-Chef Horst von Buttlar baut Hauptstadtbüro um

Horst von Buttlar – Foto: Gruner + Jahr

Das Wochenmagazin „Stern“ baut sein Hauptstadtbüro personell weiter aus, zu dem auch „Capital“ und „Business Punk“ gehören. „Capital“-Chefredakteur Horst von Buttlar holt mehrere neue Journalisten an Bord.

Anzeige

Um die Hamburger Politik-Redaktion des „Stern“ gab es viel Wirbel. Gruner + Jahr verlagerte die Redaktion nach Berlin, um sie mit den Magazinen „Capital“ und „Business Punk“ zusammenzulegen. Geleitet wird die Einheit von „Capital“-Chefredakteur Horst von Buttlar, der zugleich auch Mitglied der „Stern“-Chefredaktion ist.

Jetzt baut der Wirtschaftsjournalist die Redaktion in Berlin personell weiter aus. Er holt im Juni Benedikt Becker (31) und Hannah Schwär (28) sowie im August Julia Prosinger an Bord, die künftig als Leitende Redakteurin die Themenplanung und großen Geschichten koordinieren soll. Die 35-Jährige kommt vom „Tagesspiegel“, für den sie seit gut zehn Jahren in wechselnden Positionen tätig ist, unter anderem als Ressortleiterin „Sonntag/ Magazin“ und „Kultur“ sowie als Reporterin und Produzentin einer Podcastreihe. 

Weitere Stellen für den Ausbau digitaler Produkte geplant

Becker wiederum war seit 2018 als Korrespondent im Parlamentsbüro der „Wirtschaftswoche“ tätig. Er studierte in Berlin, Aix-en-Provence und Paris und absolvierte während seiner Ausbildung an der Henri-Nannen-Schule Stationen beim „Spiegel“, der „Zeit“ und beim „Handelsblatt“. 

Schwär ist Redakteurin bei „Business Insider“ und „Gründerszene“. Die Absolventin der Axel-Springer-Akademie gehörte 2017 zu den vom „Medium Magazin“ gekürten Nachwuchsjournalisten „Top 30 bis 30“ und betreut künftig alle Themen rund um Start-ups sowie die Tech- und Gründerszene. Eine weitere Stelle mit Schwerpunkt Politik soll laut Mitteilung noch im Sommer besetzt werden, außerdem sollen zum Herbst in Berlin weitere Stellen für den Ausbau von digitalen Produkten geschaffen werden.

Doch es gibt weitere personelle Veränderungen in Berlin: Tobias Heuser, bisher Bildredakteur bei „Business Punk“, soll Anfang Juni neuer Bildchef von „Capital“ werden. Der bisherige Bildchef Maximilian Virgili verlässt nach sechs Jahren das Wirtschaftsmagazin und wechselt zum „Zeit Magazin“. Nachfolger von Heuser werde Benjamin Lewin, so G+J.

Ps. Gruner + Jahr legt auf folgende Feststellung wert: “ Es wurde keine Redaktion und auch kein Ressort nach Berlin verlagert. Es gab ein STERN-Hauptstadtbüro und ein CAPITAL-Hauptstadtbüro, die jetzt zusammen-gegangen sind. Die gesamte Berichterstattung über Politik und die Wirtschaft im STERN, CAPITAL und BUSINESS PUNK kommt aus dem Hauptstadtbüro.“ lip

Anzeige