Anzeige

Mit namhaften Influencern

Agentur FYPX entwickelt TikTok-Kampagne für Bulldog

Influencer (v.l.): "bruder1und2", "mauriipastore", "herrdavid" – Foto: FYPX

Das Joint Venture FYPX aus Odaline und Performance Media hat sich explizit auf TikTok fokussiert. Für die Männer-Skincare-Marke Bulldog entwickelte die noch junge Agentur eine Kampagne mit namhaften TikTok-Influencern.

Anzeige

Wer im Drogeriemarkt DM im sogenannten Männerbereich „Seinz“ – meist vor den Kassen – stehen bleibt, dem dürfte Bulldog, eine Marke für Männer-Skincare-Produkte, bereits aufgefallen sein. Und wer auf TikTok unterwegs ist, dem sowieso. Denn Bulldog wirbt seit Mai diesen Jahres auf der Kurzvideoplattform mit namhaften Influencern und dem Slogan „Ich rasiere Dich“ für die Marke. Mit dabei ist unter anderem „mauriipastore“ (1.300.000 Follower*innen), der aus zwei Personen bestehende Account „bruder1und2“ (584.000 Follower*innen) und „herrdavid“ (831.000 Follower*innen). Im Fokus der Kampagne steht die native Integration von Werbung in die Videos der Influencer selbst. Nach dem Motto: „Don’t make ads, make TikToks“. Auf humorvolle Art und Weise bewerben die beteiligten Influencer das Produkt. Oft so, dass es gar nicht wie Werbung wirkt, sondern wie ein Sketch. Bulldog hat verstanden: Ohne Authentizität geht auf TikTok wenig.

Lukas Lehner, Produkt und Marketing Manager bei Bulldog: „Ich würde lügen, wenn es keine Überwindung gekostet hätte, sich so stark auf die Creator und ihre Beziehung zu ihren Followern zu verlassen. Wir müssen uns auf die Plattform und ihre Regeln einlassen, um erfolgreich und effektiv zu werben – und das haben wir mit ‚Ich rasiere Dich‘ geschafft.“

TikTok ist von der Kampagne begeistert

Selbst TikTok zeigt sich begeistert: „Die Kampagne ‚Ich rasiere dich‘ zeigt eindrucksvoll, wie Marken den aktuellen Zeitgeist und den Tone-of-Voice von TikTok verbinden und gewinnbringend nutzen können. Das Resultat sind Reichweite und Brand Uplift“, sagt Thomas Wlazik, Managing Director Global Business Solutions bei TikTok Deutschland.

Als Agentur zeichnet FYPX verantwortlich. Das Joint Venture aus Odaline und Performance Media hat sich explizit auf TikTok fokussiert (MEEDIA berichtete). Das verrät bereits der Name: Die Buchstaben „FYPX“ sind eine Anspielung an die TikTok For-You-Page. Ein unendlicher Feed aus auf die eigenen Interessen zugeschnittenen Videos. Hier steht und fällt auf TikTok alles. Bei der Creator-Auswahl unterstützt der Partner PlayTheHype.

Anzeige