Anzeige

Casestudy

Wie der DFB seine Marken unter ein Dach bekam

Das neue DFB-Markenbild muss für ein Ticket genau so funktionieren wie für ein Stadion – Foto: Strichpunkt Design

Der Deutsche Fußballbund verlor sich bis zum Ende des vergangenen Jahres fast in der Organisation seiner Hero-, Haupt-, Sub- und Untermarken. Dem soll nun mit einem Markenportal entgegengewirkt werden, das stets die aktuellste Markenkommunikation zur Verfügung stellt.

Anzeige

Der Deutsche Fußball Bund (DFB) ist ein typisches Beispiel für ein nahezu unübersichtliches Markenwirrwarr. Insgesamt werden unter dem DFB-Dach aktuell 16 Marken, die es zu organisieren gilt. Dazu kommen die rund sieben Millionen Mitglieder, jede Woche rund 75.000 Spiele und 24.000 eingetragene Vereine. In der Summe ergibt das pro Woche hunderte von Marken-Touchpoints, die es zu koordinieren gilt, um ein einheitliches Bild nach außen zu schaffen. Und das mit einer laut Juri Müller, Head of Brand Management beim DFB, einer……

Jetzt Abo abschließen und weiterlesen

Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung mit unserem Plus-Angeboten!

Sie haben bereits ein Abo?

jetzt freischalten

Anzeige