Anzeige

DuMont

Thomas Schultz-Homberg wird CEO des Regionalmedienverlags Köln

Thomas Schultz-Homberg – Foto: DuMont

DuMont beruft Thomas Schultz-Homberg zum CEO des Regionalmedienverlags in Köln. Seinen neuen Posten soll er zum 1. Oktober antreten

Anzeige

Der Digitalmanager soll die Entwicklung des Medienhauses und dabei vor allem die Digitalisierung der Tageszeitungen Kölner Stadt-Anzeiger und Express verantworten. Dies gab DuMont am Mittwoch bekannt. Das Unternehmen hatte zum 1. Mai die Aktivitäten im Geschäftsfeld Regionalmedien neu ausgerichtet und in dem integrierten Medienhaus in Köln zusammengeführt. Interimistisch wird der Regionalmedienverlag Köln derzeit von DuMont-Chef Christoph Bauer geleitet, der im neuen Mann einen „herausragenden Digitalexperten“ sieht.

Der 52-jährige Schultz-Homberg kommt von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, wo er seit 2013 Chief Digital Officer der FAZ Verlagsgruppe tätig war. Der Absolvent der Journalistenschule Axel Springer durchlief verschiedene Positionen in Verlagen, beispielsweise als stellvertretender Chefredakteur bei der Morgenpost Sachsen in Dresden oder als Redaktionsleiter bei der Sächsischen Zeitung.

Schultz-Homberg sagt zum Wechsel: „Die Entwicklung eines so traditionsreichen Hauses mitgestalten zu dürfen, ist eine große Aufgabe, auf die ich mich sehr freue. Mit qualitativ herausragenden Produkten, die Leser und Anzeigenkunden gleichermaßen begeistern, gehört dem digitalen Journalismus die Zukunft.“

tb

Anzeige