Anzeige

TV und Entertainment

Banijay Deutschland Gruppe integriert Endemol Shine Germany

Marcus Wolter, CEO und Co-Gesellschafter Banijay Germany – Foto: obs/Banijay Germany/Einat Schneppenheim

Endemol Shine Germany ist nun Teil der Banijay Deutschland Gruppe. In der Mitteilung spricht das Unternehmen vom „größten TV- und Entertainment-Produzent Deutschlands“

Anzeige

Die neue Banijay Deutschland Gruppe verbindet Brainpool, Banijay Productions, Good Times und weitere zwölf Entertainment-Companies wie Raab TV, Lucky Pics, MTS Künstler Management mit Endemol Shine Germany. Das TV-Format- und Marken-Portfolio umfasst Produktionen aller Genres, unter anderem „Masked Singer“ von ProSieben, „Wer wird Millionär“ von RTL oder „Kitchen Impossible“ von Vox.

Marcus Wolter wird das neue Unternehmen als CEO führen. Der 51-jährige Hamburger ist seit August 2018 Geschäftsführer und Co-Gesellschafter der Banijay Germany sowie CEO von Brainpool (MEEDIA berichtete). Bis Ende 2018 war Wolter neun Jahre lang CEO von Endemol Shine Germany sowie als Chairman Northern Europe für den Nord-Europäischen Markt der Endemol Shine Group verantwortlich.

Wolter sagt zur Fusion:“ Ein großer Tag für Banijay, ein herzliches Willkommen allen Endemolern! Wie schön, wieder in einer Mannschaft zu spielen.“

Zudem wurde der internationale Deal der Übernahme der Endemol Shine Group durch Banijay am Freitag finalisiert, wie das Unternehmen mitteilte. Damit vereint Banijay global rund 200 Entertainment-Firmen in 22 Ländern, womit es der größte unabhängige TV- und Entertainment Produzent Europas werde. Marco Bassetti leitet das Unternehmen.

tb

Anzeige