Anzeige

Kogel-Firma Leonine startet drei Streaming-Services zu Horror, Blockbustern und Arthouse

Leonine, die von Fred Kogel geführte Bewegtbild-Holding, hat den Start von drei neuen Streaming-Services angekündigt: Home of Horror, Filmtastic und Arthouse CNMA. Bisher waren die drei Services nur als Amazon Channels verfügbar.

Anzeige

Künftig sollen die drei Streaming-Dienste über eigene Webseiten als auch über Apps direkt zu abonnieren sein. Den Anfang macht am 1. Mai Home of Horror. Das Angebot dort soll auf ca. 500 Filme und Serien  ausgebaut werden soll. Zum Start sind u.a. die Horror-Serie „Slasher“ und Filme wie „Escape Room – Das Spiel geht weiter“, „Knock Knock“ oder die „Scream“-Reihe verfügbar.

Streaming-Startphase bis zum August

Am 1. Juli folgt dann Filmtastic mit Kinofilmen wie „Aviator“ und „Rush – Alles für den  Sieg“, „Pulp Fiction“, „Sin City“, „Ruhet in Frieden – A Walk Among the Tombstones“ oder „From Paris with Love“. Zu einer Sammlung von ca. 250 Filmen und Serien sollen laut Unternehmen jede Woche bis zu drei neue Titel hinzugefügt werden. Mit Arthouse CNMA geht am 1. August dann ein Streaming-Service für Independent- und Autoren-Filme an den Start. Zum Start hat der Dienst ca. 350 Filmen im Angebot, darunter „Die fabelhafte Welt der Amelie“, „The Artist“, „Melancholia“ oder „Gangs of New York“.

3,99 Euro pro Monat

Für alle drei Dienste gibt es ein 14-tägiges, kostenloses Probe-Abo. Danach kostet jeder Dienst 3,99 Euro pro Monat und ist jederzeit kündbar. Damit sind die Spezial-Streaming-Services von Leonine zwar deutlich günstiger als der Marktführer Netflix, das Angebot an Inhalten ist aber auch ungleich kleiner. Danny Humphreys, Director Digital Sales & Development bei Leonine Distribution: „Aufgrund des Erfolgs unserer Streaming-Services auf den bisherigen Plattformen und der stetig steigenden Abonnenten-Zahlen sind wir den nächsten logischen Schritt in der Entwicklung unserer Streaming-Angebote gegangen.“

Leonine wurde  aus dem Zusammenschluss der Tele München Gruppe, Universum Film, i&u TV, Wiedemann & Berg Film und der W&B Television gebildet, Gesellschafter sind Fred Kogel und der US-Finanzinvestor KKR.

Im neuen MEEDIA-Magazin lesen Sie eine umfassende Analyse zu Leonine. Hier geht’s zum Abo.

swi

Anzeige