Anzeige

„Bozen-Krimi“ und „Lena Lorenz“ lassen der privaten Konkurrenz im Gesamtpublikum keine Chance

„Capo“ Zanchetti (Tobias Oertel, l.), Sonja (Chiara Schoras, M.) und Riccardo (Stefano Bernardin, r.) im "Bozen-Krimi: Blutrache" © ARD Degeto/Hans-Joachim Pfeiffer

Neben den auch am Donnerstag wieder starken Nachrichten- und Corona-Sondersendungen lief es für zwei Filme des Ersten und des ZDF besonders gut: „Der Bozen-Krimi: Blutrache“ erreichte 6,07 Mio. Zuschauer, „Lena Lorenz – Außergewöhnlich einzigartig“ 5,27 Mio. Privatsender hatten in der Prime Time des Gesamtpublikums keine Chance, dafür dominierten sie bei den 14- bis 49-Jährigen.

Anzeige

Der Donnerstag im Gesamtpublikum:

Den Tagessieg holte sich erneut die 20-Uhr-„Tagesschau“ des Ersten: 7,01 Mio. sahen diesmal zu, der Marktanteil lag bei 20,2%. Dahinter folgt das „ARD extra: Die Corona-Lage“ mit 6,81 Mio. Sehern und 19,2%. Auch „heute“ (5,91 Mio. / 21,7%), das „heute journal“ (5,27 Mio. / 14,9%) und das „ZDF spezial: Corona-Krise in Deutschland“ (4,19 Mio. / 13,1%) waren erfolgreich.

Neben den Info-Programmen erzielten auch die beiden Prime-Time-Filme des Ersten und des ZDF Top-Quoten: „Der Bozen-Krimi: Blutrache“ erzielte bei seiner Premiere Zahlen von 6,07 Mio. Zuschauern und 17,6%, das ZDF kam mit „Lena Lorenz – Außergewöhnlich einzigartig“ auf 5,27 Mio. Seher und 14,9%. Für „Lena Lorenz“ ist das die beste Zuschauerzahl seit April 2017, für den „Bozen-Krimi“ die beste seit Oktober 2017.

Bei den Privatsendern setzte sich in der Prime Time ProSieben durch: 2,59 Mio. Menschen schalteten dort „Germany’s next Topmodel“ ein, der Marktanteil lag bei immerhin 7,6%. Vox lockte mit „Stirb langsam: Jetzt erst recht“ 2,08 Mio. (6,3%), RTLs „Lehrer“ überzeugte mit zwei Folgen jeweils 1,90 Mio. Menschen (5,3% und 5,7%).

Top 20 Zuschauer ab 3 Jahre / 2. April 2020

Platz Sender Titel Startzeit Dauer Sehb. (Mio.) MA (%)
1 ARD Tagesschau 20:00:00 00:16:23 7,012 20,2
2 ARD ARD extra: Die Corona-Lage 20:16:23 00:23:27 6,812 19,2
3 ARD Der Bozen-Krimi: Blutrache 20:39:50 01:28:00 6,067 17,6
4 ZDF heute 18:59:45 00:22:55 5,909 21,7
5 ZDF Lena Lorenz – Außergewöhnlich einzigartig 20:15:06 01:27:56 5,265 14,9
6 ZDF heute journal 21:44:22 00:30:07 4,482 14,0
7 ZDF ZDF spezial: Corona-Krise in Deutschl.- Antworten auf Fragen 19:32:07 00:41:49 4,192 13,1
8 ZDF SOKO Stuttgart 18:04:57 00:42:53 4,190 19,1
9 ARD Wer weiß denn sowas? Folge 582 17:59:20 00:44:58 4,146 19,7
10 ARD MONITOR 22:09:46 00:29:49 3,763 13,6
11 RTL RTL AKTUELL 18:44:51 00:20:48 3,751 14,9
12 ZDF Die Rosenheim-Cops 16:13:22 00:43:04 3,582 25,3
13 ARD Tagesthemen 22:40:19 00:30:59 3,393 15,2
14 ZDF heute – in Europa 15:58:52 00:14:10 3,271 24,1
15 ZDF heute 16:59:42 00:15:32 3,228 21,1
16 ZDF Leute heute 17:47:30 00:12:01 3,202 18,0
17 RTL GUTE ZEITEN, SCHLECHTE ZEITEN Folge 6983 19:37:33 00:21:43 2,953 9,1
18 ZDF hallo deutschland 17:15:14 00:32:09 2,910 17,9
19 ZDF Bares für Rares 15:05:40 00:52:15 2,869 21,1
20 ARD In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte Folge 219 18:50:44 00:48:17 2,799 10,1
BRD gesamt/Fernsehpanel deutschsprachig/D+EU* / Mindestlänge Sendungen: 5 Minuten / Quelle: AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK

Der Donnerstag bei den 14- bis 49-Jährigen:

Im jungen Publikum gewann die „Tagesschau“ nicht den Tag, sie erreichte mit 1,70 Mio. 14- bis 49-Jährigen und dem Marktanteil von 17,7% Platz 2. Stattdessen ganz vorn: „Germany’s next Topmodel“. Zwar blieb die ProSieben-Casting-Soap unter ihren Zahlen vom vergangenen Donnerstag, doch 1,80 Mio. und 17,8% sind dennoch sehr starke Ergebnisse.

Platz 2 der Prime Time ging an RTLs „Lehrer“: 1,12 Mio. und 1,23 Mio. junge Menschen sahen hier zu, die Marktanteile blieben mit 11,0% und 12,1% leicht unter bzw. genau auf dem RTL-Normalniveau der jüngsten 12 Monate. Deutlich über dem Sender-Soll landete um 20.15 Uhr Vox mit „Stirb langsam: Jetzt erst recht“, 0,87 Mio. 14- bis 49-Jährige entsprachen 8,9%. Ab 22.50 Uhr kam der „James Bond“-Klassiker „Man lebt nur zweimal“ mit 0,63 Mio. jungen Zuschauern dann sogar auf grandiose 13,6%.

Die Sat.1-Serie „Criminal Minds“ blieb unterdessen recht blass, kam mit 0,73 Mio. und 0,70 Mio. jungen Zuschauern nicht über 7,2% und 6,9% hinaus. RTLzwei blieb mit der neuen Sendung „Im Namen des Volkes“ um 20.15 Uhr ebenfalls blass, blieb mit 0,47 Mio. bei 4,6% hängen. Besser lief es danach für „Corona-Zeit – Wie RTLzwei-Stars jetzt leben“: 0,53 Mio. bescherten dem Special 6,2%. kabel eins kam am gesamten Abend nicht an sein Normalniveau heran, erreichte mit „Rosins Restaurants“ 4,4% und mit dem „K1 Magazin“ 4,3%. Erwähnenswert ist noch „CSI: Miami“ bei Super RTL: Die vier Folgen erzielten dort zwischen 20.15 Uhr und 23.50 Uhr mit 0,29 Mio. bis 0,32 Mio. 14- bis 49-Jährigen Marktanteile von 3,1%, 3,1%, 3,7% und 5,1%.

Top 20 Erwachsene 14 bis 49 Jahre / 2. April 2020

Platz Sender Titel Startzeit Dauer Sehb. (Mio.) MA (%)
1 ProSieben Germany’s Next Topmodel – by Heidi Klum 20:15:05 01:39:23 1,799 17,8
2 ARD Tagesschau 20:00:00 00:16:23 1,704 17,7
3 RTL GUTE ZEITEN, SCHLECHTE ZEITEN Folge 6983 19:37:33 00:21:43 1,251 14,6
4 RTL DER LEHRER Folge 4 21:14:58 00:45:42 1,228 12,1
5 ARD ARD extra: Die Corona-Lage 20:16:23 00:23:27 1,184 11,8
6 RTL RTL AKTUELL 18:44:51 00:20:48 1,164 18,8
7 RTL DER LEHRER Folge 3 20:14:57 00:45:55 1,118 11,0
8 ProSieben Galileo 19:11:58 00:44:58 0,945 12,1
9 VOX STIRB LANGSAM: JETZT ERST RECHT 20:14:59 01:59:21 0,873 8,9
10 RTL ALLES WAS ZÄHLT Folge 3408 19:07:48 00:22:26 0,870 12,7
11 ProSieben red. 22:21:00 00:44:45 0,865 11,4
12 RTL SCHMITZ & FAMILY Folge 2 22:14:09 00:23:43 0,863 10,1
13 ZDF heute journal 21:44:22 00:30:07 0,785 8,0
14 SAT.1 SAT.1 NACHRICHTEN 19:57:13 00:14:43 0,782 8,3
15 SAT.1 Criminal Minds Folge 315 20:17:19 00:41:53 0,735 7,2
16 SAT.1 Criminal Minds Folge 312 21:13:10 00:41:29 0,704 6,9
17 ARD Tagesthemen 22:40:19 00:30:59 0,689 9,8
18 SAT.1 Criminal Minds Folge 313 22:08:08 00:41:40 0,653 8,0
19 RTL EXCLUSIV – DAS STAR-MAGAZIN 18:30:25 00:10:57 0,632 11,9
20 RTL SCHMITZ & FAMILY Folge 2 22:43:12 00:22:50 0,630 9,0
BRD gesamt/Fernsehpanel deutschsprachig/D+EU* / Mindestlänge Sendungen: 5 Minuten / Quelle: AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK

Anzeige