Anzeige

„Coca Cola“ stellt Werbung jetzt auch in Deutschland ein

Coca Cola stellt Werbung ein

Coca Cola stellt seine Werbemaßnahmen wegen Corona ein. Foto: Gerald Matzka/dpa-Zentralbild/dpa

Der Softdrinkhersteller stellt vorerst seine Werbemaßnahmen in Deutschland ein. Dazu veröffentlichte „Coca Cola“ ein Statement auf Twitter. Gleichzeitig kündigt der Konzern an, weltweit für Covid19-Hilfsmaßnahmen zu spenden.

Anzeige

Vor ein paar Tagen konnte es man bereits ahnen, jetzt ist es Gewissheit: Nach Großbritannien und anderen Märkten setzt Coca Cola angesichts der Corona Pandemie auch in Deutschland die Werbung aus. Das hat der Softdrinkhersteller am Wochenende auf dem deutschen Twitter-Account verkündet. Unter der großen Überschrift „Wir schaffen das“ ist zu lesen, dass der Konzern ab April keine weitere kommerzielle Werbung mehr schalten werde. Grund sei „die Gesundheit der Mitarbeitenden und der Kommunen, in denen wir leben und arbeiten.“

Coca Cola friert Werbung „bis auf Weiteres“ ein

Was die Werbebranche hart treffen wird: Ein Enddatum für die Maßnahme gibt es derzeit nicht. In dem Statement ist nur ein „bis auf Weiteres“ zu lesen. „Coca Cola“ verweist darauf, statt aktuell Gelder in PR-Maßnahmen zu investieren, global 120 Millionen in Hilfsmaßnahmen gegen die Coronakrise zu stecken.  Auf Twitter kommentiert Patrick Kammerer, Director Public Affairs, Communications & Sustainability bei Coca Cola die Entscheidung so: „Es gibt eine Zeit für Werbung. Und eine Zeit, in der etwas anderes wichtiger ist. Diese Zeit ist jetzt.“

Anzeige