Anzeige

Nach dem Rauswurf von Xavier Naidoo: Florian Silbereisen springt als „DSDS“-Juror ein

Florian Silbereisen

Nachdem RTL Xavier Naidoo wegen dessen rassistischen Äußerungen in einem Netzvideo aus der Jury von „Deutschland sucht den Superstar“ („DSDS“) rausgeworfe hat, ist nun ein Ersatz-Juror gefunden. Der Volksmusik- und Schlagerstar Florian Silbereisen nimmt für den Rest der Staffel an der Seite von Dieter Bohlen Platz. 

Anzeige

Florian Silbereisen ist neuer „DSDS“-Juror in den nächsten drei Liveshows von „Deutschland sucht den Superstar“. Ab Samstag, 21. März, 20.15 Uhr, wird er bis zum Live-Finale am 4. April neben Dieter Bohlen, Pietro Lombardi und Oana Nechiti die Sänger und Sängerinnen bewerten.

Dieter Bohlen: „Ich freue mich wahnsinnig, dass der Florian dabei ist. Meine absolute Wunschbesetzung. Jetzt habe ich Goldene Platten, Platin Platten und sogar einen Silbereisen! Besser geht’s doch nicht!“ Bohlen weiter: „Wir mögen uns, wir schätzen uns, wir sind beide super Profis und da kann ich nur sagen: Das kann einfach nur super geil werden!“

Florian Silbereisen: „Dieter hat angefragt, ob ich kurzfristig einspringen würde und ich habe selbstverständlich sofort zugesagt. Gerade in Zeiten wie diesen, muss man zusammenhalten und aushelfen, wo man kann und gebraucht wird. Ich muss sagen, ich freue mich sehr auf diese neue Herausforderung. Dieter hat mit ‚Modern Talking‘ schon internationale Hits gefeiert, als ich noch ein ganz kleiner Junge war. Und das ich jetzt mal mit ihm zusammenarbeiten darf, ist für mich wirklich etwas ganz Besonderes.“

Der ursprünglich in der Jury sitzende Xavier Naidoo zog wieder einmal massive Kritik auf sich, nachdem im Netz ein Video aufgetaucht war, in dem Naidoo einen rassistischen Text in die Webcam improvisiert. Naidoo veröffentlichte danach zwar eine Stellungnahme, in der er sich von Rassismus distanzierte, zu dem Liedtext selbst äußerte sich aber nicht und einer Gesprächsaufforderung von RTL kam er auch nicht nach. Der Sender warf ihn dann aus der Jury raus.

In der ersten Live-Show vergangenen Samstag trat die Jury nur reduziert auf. Wegen des Corona-Virus verzichtet RTL bei den „DSDS“-Shows derzeit auch auf ein großes Studiopublikum.

swi

Anzeige