Anzeige

Auch ProSiebenSat.1 will Produzenten in Corona-Krise helfen

ProSiebenSat.1

Nach den öffentlich-rechtlichen Fernsehsendern und der Mediengruppe RTL hat nun auch ProSiebenSat.1 Produzenten Hilfe in der Corona-Krise in Aussicht gestellt. Das teilte der TV-Konzern am Donnerstag mit. „ProSiebenSat.1 befindet sich in einem intensiven Dialog mit den Produzenten, die aktuell an über 120 Produktionen arbeiten“ – Projekte in unterschiedlichsten Stadien der Entstehung.

Anzeige

„In diesen schwierigen Zeiten müssen wir alle zusammenhalten“, sagte Henrik Pabst, Chief Content Officer, ProSiebenSat.1 TV Deutschland, laut Mitteilung. Zurzeit sind in Deutschland viele Dreharbeiten wegen des neuartigen Coronavirus unterbrochen oder eingeschränkt.

Prämisse sei: „Die Sicherheit der Teams steht bei jeder Produktion im Vordergrund. Hier passen wir die Maßnahmen vor Ort jeweils aktuell den Empfehlungen und Vorgaben der Behörden an.“ Zu finanziellen Schäden hieß es: „Je nach Einzelfallprüfung wird sich ProSiebenSat.1 hier als Sofortmaßnahme in dieser schwierigen Situation für alle Beteiligten an den unvermeidbaren Kosten beteiligen – dies kann je nach Ausgangslage deutlich über, aber auch unter 50 Prozent liegen.“

dpa

Anzeige