Partner von:
Anzeige

Deutsche Welle: Senderleitung reagiert auf neuerliche Beschwerden der Belegschaft

Deutsche-Welle_Logo.png

Die Senderleitung der Deutschen Welle hat auf neuerliche Kritik aus der Belegschaft reagiert. Gut 250 Redakteure hatten einen Brief unterzeichnet, in dem moniert wird, dass die DW-Leitung Kritik an der Führungskultur herunterspielt. Die Senderleitung reagierte nun ihrerseits mit einem Brief an die Mitarbeiter.

Anzeige

“Wenn sich offenbar mehr als 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter veranlasst sehen, sich anonym an den Intendanten zu wenden, scheint tatsächlich einiges nicht zu funktionieren”, zitiert die “taz” aus dem Schreiben, das u.a. von DW-Intendant Peter Limbourg und Verwaltungsdirektorin Barbara Massing unterzeichnet wurde.

Die DW-Leitung bekräftigt in dem Brief einmal mehr ihre “Null-Toleranz”-Politik in Sachen Machtmissbrauch. Auf die Forderung der Mitarbeiter nach einer unabhängigen, externen Untersuchung aller Vorfälle geht die Leitung jedoch nicht ein. Im Brief der Mitarbeiter, über den Buzzfeed News zuerst berichtete, wird der Senderleitung vorgeworfen, die Kritik an der Führungskultur des Senders herunterzuspielen.

Vor kurzem sorgte ein Artikel des “Guardian” für Aufsehen, der von einem Klima der Angst und der Hetze bei der Deutschen Welle berichtete. Führungskräfte würden Mitarbeiter, die solche Fällen meldeten, sogar noch einschüchtern. Die DW-Leitung wies dies zurück und erklärte, dass in allen Fällen von Mobbing Maßnahmen ergriffen worden seien.

Anzeige

swi

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia