Partner von:
Anzeige

“ProSieben Spezial” zum IS holt solide Quoten, “Kommissarin Heller” beschert zdf_neo die viertgrößte Zuschauermenge des Jahres

Reporter Thilo Mischke
Reporter Thilo Mischke

Die für einen Privatsender durchaus ungewöhnliche und mutige Reportage "Deutsche an der ISIS Front" mit Thilo Mischke bescherte dem Sender solide Zahlen: 800.000 14- bis 49-Jährige sahen insgesamt zu, der Marktanteil lag bei 9,0%. Zu den großen Gewinnern des Abends zählte "Kommissarin Heller": Die Krimi-Reihe lief bei 2,61 Mio. Menschen und bescherte zdf_neo um 20.15 Uhr den zweiten Platz hinter dem Ersten.

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Dienstag wissen müssen:

1. “ProSieben Spezial” zum IS holt solide Quoten im jungen Publikum

800.000 14- bis 49-Jährige interessierten sich am Dienstagabend also für Thilo Mischkes Reportage “Deutsche an der ISIS Front”. Für eine journalistische 90-Minuten-Sendung bei einem Privatsender eine durchaus gute Zahl. Der Marktanteil lag mit 9,0% zwar leicht unter dem Sender-Normalniveau, doch eine solche Reportage hat man als Privater sicher nicht im Programm, um Top-Quoten zu erzielen. Insgesamt sahen die Reportage 1,10 Mio. Leute, der Gesamtpublikums-Marktanteil lag mit 3,7% etwas deutlicher unter dem Sender-Normalniveau.

2. “Bachelor in Paradise” verharrt unter der 10%-Marke, verliert gegen “Navy CIS” von Sat.1

Ein Flop bleibt weiterhin die 2019er-Staffel von “Bachelor in Paradise”: 810.000 14- bis 49-Jährige reichten erneut nur für einen einstelligen Marktanteil, der diesmal bei 9,3% lag. Um 20.15 Uhr war selbst Sat.1 erfolgreicher als RTL: “Navy CIS” erreichte dort immerhin 910.000 junge Menschen und einen Marktanteil von 10,1% – ein schöner Erfolg für Sat.1. “Navy CIS: L.A.” rutschte danach mit 740.000 14- bis 49-Jährigen auf immer noch ordentliche 8,6%, “Hawaii Five-O” um 22.15 Uhr mit 420.000 aber auf schwache 6,8%. Bei RTL funktionierte um 22.20 Uhr auch die “Bauer sucht Frau”-Wiederholung nicht: Sie blieb mit nur 340.000 jungen Zuschauern bei miserablen 7,1% hängen.

3. “Sing meinen Song”-“Weihnachtsparty” erfolgreicher als 2018

Anzeige

650.000 14- bis 49-Jährige entschieden sich um 20.15 Uhr für die Vox-Show “Sing meinen Song”. Der Marktanteil der festlichen Sonderausgabe, die diesmal nicht “Weihnachtskonzert”, sondern “Weihnachtsparty” hieß lag bei sehr ordentlichen 7,5% und damit auch klar über dem Vorjahr, als es nur 5,7% gab. RTLzwei und kabel eins lagen um 20.15 Uhr gleichauf: Beide erreichten 540.000 junge Zuschauer. Für die RTLzwei-Reihe “Deutschland – Deine Schulden” kam dabei ein Marktanteil von 6,2% heraus, für den kabel-eins-Film “Born to be Wild – Saumäßig unterwegs” einer von 6,3%. Bei RTLzwei ging es um 22.15 Uhr mit “Hartz und herzlich” noch auf 8,4% hinauf.

4. zdf_neo-Krimi “Kommissarin Heller” muss sich um 20.15 Uhr nur dem Ersten geschlagen geben und erzielt die viertbeste zdf_neo-Zuschauerzahl des bisherigen Jahres

Zu den klaren Gewinnern des Abends zählt zdf_neo: Die Krimi-Reihe “Kommissarin Heller” schalteten um 20.15 Uhr 2,61 Mio. Menschen ein. Der Marktanteil lag damit bei 8,6%, die Zuschauerzahl ist zudem die viertbeste des bisherigen Jahres. Nur eine Folge “Nord Nord Mord” und zwei Folgen “Wilsberg” bescherten dem Sender noch mehr Zuschauer. Im Gesamtpublikum gab es nur einen Sender, der in der Prime Time noch mehr Menschen begrüßen konnte: Das Erste mit seinen Hitserien “In aller Freundschaft” (5,05 Mio. / 16,9%) und “Tierärztin Dr. Mertens” (4,72 Mio. / 15,6%). Die beiden Serien holten sich damit auch die beiden ersten Plätze der Tages-Charts – vor der 20-Uhr-“Tagesschau”, die ebenfalls im Ersten 4,40 Mio. (15,0%) einschalteten. Das ZDF kam mit seiner “Killerkeime”-Doku hingegen nur auf 2,22 Mio. Zuschauer und schwache 7,3%, mit “Frontal 21” danach auf ähnliche 2,06 Mio. und 6,9%.

5. Sky knackt mit der Champions League die Mio.-Marke, DMAX punktet mit “Steel Buddies Unboxing”

Siebenstellige Zuschauerzahlen gab es in der Prime Time auch für Sky: Die Übertragung der Champions League bescherte dem Sender mit der Konferenz 520.000 Seher und einen Marktanteil von 2,0%, mit dem Einzelspiel zwischen Roter Stern Belgrad und Bayern München in den beiden Halbzeiten zusätzliche 680.000 und 640.000 Zuschauer, sowie 2,3% und 2,8%. Starke Prime-Time-Zahlen gab es zudem noch für das NDR Fernsehen mit 1,26 Mio. Sehern für “Visite”, für ZDFinfo mit bis zu 540.000 für die Dokus “Burgen – Mythos und Wahrheit”, sowie für DMAX mit 740.000 für “Steel Buddies Unboxing”.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia