Partner von:
Anzeige

“Fundament vollendet”: Leonine kauft W&B TV, Wiedemann und Berg steigen in Geschäftsführung auf

Max Wiedemann und Quirin Berg
Max Wiedemann und Quirin Berg ©Leonine

Leonine und CEO Fred Kogel haben ein weiteres Puzzlestück erworben: die Produktionsfirma Wiedemann & Berg TV (W&B TV) wurde zum 13. November übernommen, wie am Freitag kommuniziert wurde. Quirin Berg und Max Wiedemann komplettieren ab 2020 die Geschäftsführung des neuen Medienunternehmens, das u.a. von KKR finanziert wird.

Anzeige

Leonine hat W&B TV zum 13. November von der Endemol Shine Group übernommen. Bereits seit April 2019 ist die Wiedemann & Berg Film Teil von Leonine. Zum Bereich Production gehört nun auch der Neuerwerb, der allerdings noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der zuständigen Behörden steht. Im TV-Bereich war die Firma zuletzt unter anderem für die Serie “4 Blocks” und die Netflix-Serie “Dark” verantwortlich. Derzeit entsteht mit “Tribes of Europe” ein weiteres Original für den Streamingdienst.

Quirin Berg und Max Wiedemann bleiben Geschäftsführer beider Unternehmen, heißt es in der Mitteilung. Das Duo steigt jedoch mit dem Schritt zum 1. Januar 2020 in die Geschäftsführung von Leonine auf. Berg nimmt die Position des Chief Creative und Chief Production Officer ein. Gemeinsam mit seinem Partner Wiedemann verantwortet er in dieser Position die gesamte Fiction-Produktion von Leonine in den Bereichen Kino, TV und Koproduktion. Wiedemann steuert zusätzlich als Chief Business Development Officer die Entwicklung neuer Geschäftsbereiche und deren Integration.

Freise: “Fundament von Leonine vollendet”

Philipp Freise, Co-Leiter des Private-Equity-Geschäfts von KKR in Europa, sagte zum Kauf: “Mit der Akquisition von W&B TV haben wir das Fundament von Leonine vollendet.” Es gebe kaum ein anderes deutsches Medienunternehmen, das im Produktionsgeschäft derart breit aufgestellt sei, so Freise. Neben Wiedemann & Berg Film und W&B TV umfasst Leonine Production außerdem die ehemalige Firma von Günther Jauch, i&u TV. Hinzu kommen Odeon Film, Odeon Entertainment, H&V Entertainment und Nova Film.

Berg und Wiedemann sagen zur neue Aufgabe: “Wir sind seit 20 Jahren Produzenten und Unternehmer und haben schon lange den Traum von einem deutschen Studio, das Film, Verleih, Fernsehen, Lizenzgeschäft und Entertainment unter einem Dach vereint. Dieser Gedanke wird jetzt mit Leonine Realität.”  Gleichzeitig dankten sie auch ihren Partnern bei Endemol Shine Germany, das erst kürzlich von der Banijay Group erworben wurde.

Anzeige

Gründung eine eigenständigen Gesellschaft für fiktionale Inhalte

Endemol Shine Germany übernimmt mit dem Verkauf hundert Prozent der Vermögenswerte des in Berlin ansässigen Geschäfts von W&B TV und gründet eine bislang namenlose eigenständige Gesellschaft für fiktionale Produktionen. Nanni Erben, die bisherige W&B TV Mit-Geschäftsführerin, soll die neue Einheit innerhalb des Unternehmens leiten, wie die Firma mitteilte. Zusammen mit ihrem Team möchte Erben weiter für den nationalen und internationalen Markt produzieren sowie das fiktionale Geschäft ausbauen.

tb

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia