Anzeige

Wechsel von SRG zu Ringier: Ladina Heimgartner leitet ab 2020 neues Corporate Center

Ladina Heimgartner Foto: Ringier

Ladina Heimgartner wechselt im Frühjahr 2020 von der SRG zur Ringier AG. Dort wird sie als Mitglied des Group Executive Boards unter CEO Marc Walder das neu geschaffene Corporate Center der Ringier Gruppe leiten.

Anzeige

Zu dieser neuen Position gehört auch die Leitung des Group Executive Office. In dieser Funktion soll Heimgartner „strategisch relevante Projekte“ für die Gruppe verantworten. René Beutner, Chief Communications Officer, gibt seine Aufgabe wie vorgesehen ab. Dies teilte Ringier am Dienstag mit. Heimgartner kommt vom Schweizer öffentlich-rechtlichen Rundfunk, SRG, wo sie derzeit als stellvertretende Generaldirektorin und Direktorin RTR tätig ist.

Nach 13 Jahren sei es nun Zeit für eine neue Herausforderung, betonte sie. Heimgartner fing mit 27 bei der SRG als Redakteurin des Radio Rumantsch an. Nach drei Jahren als Leiterin des Ressorts Reflexiun und als Vize-Chefredakteurin ging sie in die SRG-Generaldirektion, wo sie den Bereich „Märkte und Qualität“ aufbaute und leitete. Seit 2017 ist sie stellvertretende Generaldirektorin.

Beutner, seit 2017 CCO bei Ringier, hatte im Spätsommer seinen Abschied angekündigt. Er möchte nach einer Auszeit eine neue Herausforderung, soll der Gruppe in den nächsten Monaten aber zunächst als Berater zur Seite stehen. Bis zum Antritt von Heimgartner wird die Kommunikationsabteilung interimistisch von Johanna Walser, stellvertretende Kommunikationsleiterin, geführt.

tb

Anzeige