Partner von:
Anzeige

Umbau bei Spiegel TV: Chefredakteur Steffen Haug verlässt die Fernsehtochter der Spiegel-Gruppe 2020

Kay Siering und Steffen Haug
Kay Siering und Steffen Haug Fotos: Spiegel

Die Spiegel-Gruppe hat Anfang des Jahres Spiegel TV neu ausgerichtet. Seither wird die Fernsehtochter von mehreren Produzenten geleitet. Im Zuge des Umbaus verlässt dadurch der langjährige Chefredakteur Steffen Haug das Unternehmen. Jetzt hat sich die Spiegel-Gruppe mit ihm über sein Ausscheiden geeinigt. Danach endet sein Vertragsverhältnis zum 29. Februar nächsten Jahres.

Anzeige

Wie die Spiegel-Gruppe mitteilt, habe man sich hierüber mit dem 52-jährigen Journalisten einvernehmlich geeinigt. Spiegel-TV-Geschäftsführer Kay Siering gibt Haug einige warme Worte mit auf dem Weg: “Steffen Haug hat vor fast 25 Jahren bei Spiegel TV angefangen und seitdem in unterschiedlichen, leitenden Funktionen zur Erfolgsgeschichte unseres Hauses maßgeblich beigetragen. Wir alle danken ihm für seine hervorragende Arbeit und sein Engagement und wünschen ihm für seine Zukunft nur das Beste.”

Auch Haug kommentiert seinen Rückzug: “Mit den besten Journalistinnen und Journalisten zu arbeiten, war mir eine große Freude. Diese Redaktion zu leiten, war eine Ehre für mich. Jetzt werde ich mich wieder mit großer Freude und ganzer Kraft dem widmen, was ich immer als den Kern meiner Aufgaben als Journalist angesehen habe: Neugierig sein. Sagen, was ist!”

Er studierte Politik, Geografie und Sport in Tübingen und Rio de Janeiro. 1995 absolvierte er ein Volontariat bei Spiegel TV und war hier ab 1996 zunächst als Redakteur, später als Washington-Korrespondent, Redaktionsleiter, Reporter und als Geschäftsführender Redaktionsleiter Spiegel TV Magazin tätig. Ende 2011 wurde Haug laut Verlagsangaben zum Chefredakteur Magazin, Reportage und Online ernannt. Seit Mai 2014 war er alleiniger Chefredakteur von Spiegel TV.

Anzeige

gl

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia