Partner von:
Anzeige

Am 6. Juni 2020: RTL zeigt den Deutschen Fernsehpreis wieder im Fernsehen

Stephan Schäfer, Thomas Bellut, Kaspar Pflüger und Tom Buhrow
Stephan Schäfer, Thomas Bellut, Kaspar Pflüger und Tom Buhrow Foto: MG RTL D / Boris Breuer, ZDF / Markus Hintzen, ProSiebenSAT.1/ Martin Saumweber, WDR / Herby Sachs

Der Deutsche Fernsehpreis hat eine wechselvolle Geschichte hinter sich. Unvergessen ist der denkwürdige Auftritt von Marcel Reich-Ranicki, der den Preis für sein Lebenswerk nicht annahm und stattdessen live mit der TV-Branche abrechnete. In den vergangenen Jahren wurde die Verleihung gar nicht mehr im TV übertragen. RTL wagt nun einen neuen Anlauf im kommenden Jahr mit einer Live-Show im TV. 

Anzeige

Stephan Schäfer, Geschäftsführer Inhalte & Marken der Mediengruppe RTL Deutschland: “Als wichtigste Auszeichnung für herausragende Leistungen im deutschen Fernsehen zeigt der Deutsche Fernsehpreis sehr eindrucksvoll, wie spannend, kreativ und erfolgreich unser Medium ist. Im nächsten Jahr feiern wir gemeinsam mit dem Publikum die einzigartige Kreativität, Qualität und Vielfalt des deutschen Fernsehens in einer großen Live-Show bei RTL. Darin würdigen wir die Highlights des zurückliegenden TV-Jahres, die stärksten Programme und die leidenschaftliche Arbeit der besten Talente.”

Auf Beschluss der Stifter wird der Award in den kommenden vier Jahren von den jeweils ausrichtenden Sendern im Fernsehen übertragen. Als federführender Sender sorgt RTL für eine konzeptionelle Neuausrichtung der Preisverleihung. Auch 2020 wählt eine unabhängige Jury aus Produzenten, Kreativen, Journalisten und Sendervertretern die Nominierten und Preisträger aus. Vorsitzender der 14-köpfigen Expertengruppe ist wie im Vorjahr der Produzent Wolf Bauer. Der Beobachtungszeitraum geht von Januar 2019 bis April 2020.

Träger des Preises ist die Deutsche Fernsehpreis GmbH, deren Gesellschafter RTL, SAT.1, WDR und das ZDF sind. Die Stifter sind Stephan Schäfer (MGR RTL/Vorsitz), Kaspar Pflüger (Sat.1), Thomas Bellut (ZDF) und Tom Buhrow (WDR). Die Federführung für 2020 übernimmt RTL mit dem Beiratsvorsitzenden Jan Peter Lacher. Weitere Beiratsmitglieder sind Heike Hempel (ZDF), Sven Pietsch (ProSiebenSat.1) und Jörg Schönenborn (WDR). Die Geschäftsführung liegt bei Dirk Jander (WDR).

Anzeige

Die Durchführung und Realisierung der Veranstaltung in den MMC Studios in Köln übernimmt die Riverside Entertainment GmbH, Produzent ist Rolf Hellgardt. Verantwortlich für die redaktionelle Umsetzung der Live-Show ist RTL-Unterhaltungschef Markus Küttner. Executive Producer seitens RTL sind Mark Land und Malte Kruber.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia