Partner von:
Anzeige

“Alarm für Cobra 11” klaut “The Voice of Germany” Zuschauer(innen) und holt beste Zahl seit November 2018

“Alarm für Cobra 11”: Paul (Daniel Roesner) und Semir (Erdogan Atalay, r.) finden Baumann (Marco Hofschneider, l.) und nehmen ihn fest.
"Alarm für Cobra 11": Paul (Daniel Roesner) und Semir (Erdogan Atalay, r.) finden Baumann (Marco Hofschneider, l.) und nehmen ihn fest. Foto: TVNOW / Guido Engels

Es wird einen Tick spannender am Donnerstagabend: "The Voice of Germany" gewann zwar erneut im jungen Publikum, doch der Abstand auf RTLs "Alarm für Cobra 11" schmilzt. Die Actionserie holte mit 1,17 Mio. 14- bis 49-Jährigen sogar ihre beste Zuschauerzahl seit fast elf Monaten. Auch Vox mischte sich am Abend in den Quotenkampf ein - mit starken "Guardians of the Galaxy".

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Donnerstag wissen müssen:

1. “Alarm für Cobra 11” mit bester Zuschauerzahl seit November 2011

1,17 Mio. 14- bis 49-Jährige entschieden sich um 20.15 Uhr also für “Alarm für Cobra 11”, der Marktanteil lag bei guten 13,7%. Die 1,17 Mio. sind für die Serie sogar die beste Zuschauerzahl seit dem 8. November 2018, die 13,7% der zweitbeste Wert in diesem Zeitraum. Interessanterweise erreichte “Cobra 11” sogar bessere Zahlen bei den Frauen dieser Altersgruppe als bei den Männern: 690.000 14- bis 49-jährige Frauen sorgten für 14,2%, 490.000 Männer für 13,1%. Eine Wiederholung aus der Serie konnte das Niveau der neuen Folge im Anschluss nicht mehr halten: 990.000 14- bis 49-Jährige reichten um 21.15 Uhr für 11,8%.

2. “The Voice of Germany” verliert weitere Zuschauer(innen), gewinnt aber dennoch klar

Während “Alarm für Cobra 11” gegenüber der Vorwoche um 20.15 Uhr 180.000 junge Zuschauer hinzu gewann, verlor Konkurrent “The Voice of Germany” bei ProSieben 80.000. Auch hier ist der Blick auf die Zahlen bei Männern und Frauen spannend: Bei den 14- bis 49-jährigen Frauen ging es für “The Voice” von 1,07 Mio. und 24,5% auf 950.000 und 21,2% nach unten, bei den 14- bis 49-jährigen Männern von 570.000 und 16,3% hinauf auf 620.000 und 17,1%. “Cobra 11” hingegen gewann gegenüber der Vorwoche 130.000 junge Frauen hinzu, zudem 60.000 Männer. Die Vermutung liegt nahe, dass “The Voice” direkt Zuschauer und vor allem Zuschauerinnen an “Cobra 11” verloren hat.

3. Starker Abend für Vox mit den “Guardians of the Galaxy”

Anzeige

Nicht weit hinter “Alarm für Cobra 11” kam der Vox-Film “Guardians of the Galaxy” ins Ziel des Quotenrennens der jungen Zielgruppe. 1,07 Mio. 14- bis 49-Jährige entschieden sich für ihn, der Marktanteil lag bei grandiosen 12,9%. Die anderen großen Privatsender konnten nicht mit ProSieben, RTL und Vox mithalten. So kam Sat.1 mit zweimal “Criminal Minds” nur auf blamable 4,6% und 4,7%, RTL II mit dem “Frauentausch” nur auf 4,4% und kabel eins mit “Achtung Abzocke” auf allenfalls mittelmäßige 5,0%. Immerhin: RTL II erzielte später mit “Love Island” noch tolle 8,5%, kabel eins mit dem “K1 Magazin” 7,3%.

4. “Der Bozen-Krimi” gewinnt im Gesamtpublikum, “Lena Lorenz” holt beste Zahlen seit 2017

Insgesamt hieß das populärste TV-Programm des Tages “Der Bozen-Krimi: Gegen die Zeit”. 5,09 Mio. schalteten den 90-Minüter im Ersten ein, der Marktanteil lag bei starken 17,5%. Doch auch das ZDF kann zufrieden sein: Die Reihe “Lena Lorenz” war mit dem neuen Film “Geschwisterliebe” so erfolgreich wie seit April 2017 nicht mehr: 4,43 Mio. sahen zu – 15,3%. Zwischen das 20.15-Uhr-Duo schob sich in den Tages-Charts noch die 20-Uhr-“Tagesschau” des Ersten mit 4,85 Mio. und 17,3%, hinter “Lena Lorenz” folgen mit dem “heute journal” (4,25 Mio. / 16,3%) und “heute” (4,00 Mio. / 17,9%) zwei weitere Nachrichtensendungen. Stärkstes Programm der Privaten war am Donnerstag “RTL aktuell” mit 3,06 Mio. Sehern (14,8%), um 20.15 Uhr lag auch insgesamt “The Voice of Germany” vorn – mit 2,96 Mio. und 11,1%.

5. Super RTL stark mit “CSI: Miami”, Tele 5 mit “American Fighter”

Abseits der großen acht Sender sind u.a. noch die Prime-Time-Zahlen von Super RTL und Tele 5 erwähnenswert. Bei Super RTL lief es für vier Folgen des ehemaligen RTL-Megahits “CSI: Miami” super: 180.000 bis 290.000 14- bis 49-Jährige sahen ab 20.15 Uhr zu, der Marktanteil steigerte sich von 3,0% auf noch bessere 3,5% und dann auf herausragende 4,8% und 5,1%. Tele 5 punktete mit drei “American Fighter”-Filmen aus den 1980er-Jahren: Bei den 14- bis 49-Jährigen gab es 1,6%, 1,9% und 2,8%, im Gesamtpublikum sogar 2,0%, 3,0% und 3,5%. Die 580.000 Zuschauer für “American Fighter” um 20.15 Uhr sind zudem eine der 20 besten Zahlen, die der Sender im bisherigen Jahr 2019 erreicht hat.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia