Anzeige

Alle Inhalte unter einem Dach, Teil 2: Nach dem SWR zieht auch der mdr komplett in die ARD-Mediathek

Der MDR in der ARD Mediathek Screenshot: obs/MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Nach dem SWR hat nun auch der mdr seine eigene Mediathek geschlossen und ist mit allen Inhalten unter das Dach der ARD-Mediathek gezogen. Dort sind alle Sendungen des mdr in einem eigenen Channel abrufbar.

Anzeige

„Mit dem kompletten Umzug seiner Mediathek stärkt der mdr das neue Gemeinschaftsprojekt der ARD“, so der Sender in einer Mitteilung am Mittwoch. Die Umstellung auf die ARD-Mediathek gilt sowohl für die Web-Version, als auch für die App auf mobilen Geräten. Die neue Mediathek-Adresse des mdr im Internet lautet www.ardmediathek.de/mdr. Um die Angebote des mdr auf Smartphone oder Tablet abzurufen, benötigt man ab sofort die „ARD Mediathek“-App.

Bereits im August hatte der SWR einen solchen Schritt unternommen. Auch die SWR-Inhalte finden sich seitdem nur noch in der ARD-Mediathek.

Anzeige