Partner von:
Anzeige

Vox gewinnt mit “Fast & Furious Five” die Prime Time im jungen Publikum, ARD-Krimi besiegt ZDF-Heimatdrama

Brian O’Connor (Paul Walker, l.) und Dom Toretto (Vin Diesel) in “Fast & Furious Five”
Brian O'Connor (Paul Walker, l.) und Dom Toretto (Vin Diesel) in "Fast & Furious Five" Foto: TVNOW

Starker Abend für Vox: Mit "Fast & Furious Five" lockte der Sender so viele 14- bis 49-Jährige wie kein anderer Sender um 20.15 Uhr: 930.000. Der Marktanteil des Films lag bei stolzen 12,8%. Im Gesamtpublikum gingen Prime-Time- und Tagessieg an Das Erste: Die Krimi-Wiederholung "Nord bei Nordwest: Sandy" schlug dabei auch die ZDF-Premiere "Lena Lorenz - Ein neuer Anfang".

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Donnerstag wissen müssen:

1. Vox siegt im jungen Publikum mit “Fast & Furious Five”

930.000 14- bis 49-Jährige reichten am Donnerstagabend für den ersten Platz in der Prime Time: So viele schalteten “Fast & Furios Five” bei Vox ein und bescherten dem Film einen stolzen Marktanteil von 12,8%. Der schärfste Konkurrent hieß um 20.15 Uhr “Jenny – echt gerecht!”, die RTL-Serie kam mit 790.000 jungen Zuschauern auf 10,1% – für RTL-Verhältnisse zu wenig. Den Tagessieg holte sich “Fast & Furious Five” aber nicht, denn “Gute Zeiten, schlechte Zeiten” holte mit 1,23 Mio. und 18,3% noch mehr junge Zuschauer. Zwischen den Vox-Film und die RTL-Serie schoben sich zudem noch die 20-Uhr-“Tagesschau” des Ersten mit 860.000 und 11,8%, sowie “RTL aktuell” mit 810.000 und 15,8%.

2. ProSieben kann nicht mit “Die Besten” überzeugen, Sat.1 nur um 21.15 Uhr erfolgreich

ProSieben und Sat.1 erzielten in der Prime Time keine sonderlich guten zahlen. So blieb ProSieben um 20.15 Uhr mit “Die Besten! Die 20 größten Duelle aus 5 Jahrzehnten” bei 700.000 14- bis 49-Jährigen und blassen 9,1% hängen. Bei Sat.1 kam “Criminal Minds” um 20.15 Uhr mit 600.000 auf mittelmäßige 7,7%, um 21.15 Uhr lief es für eine weitere Folge mit 690.000 und 9,0% besser, bevor “Bull” um 22.15 Uhr mit 430.000 wieder auf 7,6% zurück fiel.

3. “Frauentausch Allstars” starten schwach, “Rosins Restaurants” einen Tick besser als zuletzt

Anzeige

Bei RTL II startete am Donnerstagabend die neue “Frauentausch”-Variante “Frauentausch Allstars”. Interessiert hat sie aber zur Premiere nur 360.000 14- bis 49-Jährige, der Marktanteil kam nicht über unbefriedigende 4,6% hinaus. Deutlich besser lief es danach für eine alte “Reeperbahn privat!”-Folge – mit 330.000 und 7,3%. Vor RTL II landete um 20.15 Uhr auch kabel eins: “Rosins Restaurants” erzielte mit 400.000 14- bis 49-Jährigen solide 5,2% – nach 4,9% und 4,8% in den beiden Vorwochen ein etwas besserer Wert.

4. Alter ARD-Krimi besiegt neues ZDF-Heimatdrama

Im Gesamtpublikum hatte am Donnerstag der ARD-Krimi “Nord bei Nordwest: Sandy” die Nase vorn. 5,19 Mio. Menschen schalteten ihn im Ersten ein, der Marktanteil lag bei grandiosen 18,8%. Damit gewann er auch recht klar gegen die ZDF-Premiere “Lena Lorenz – Ein neuer Anfang”, die mit 4,12 Mio. und 14,9% aber ebenfalls gute Quoten holte. Interessant zudem: “Nord bei Nordwest: Sandy” holte sogar einen besseren Marktanteil als bei der Premiere im Januar 2018. Damals sorgten 5,85 Mio. Krimifans für 18,5%. Vor “Lena Lorenz” schob sich in den Tages-Charts auch noch die 20-Uhr-“Tagesschau” des Ersten mit 4,27 Mio. und 16,1%, das “heute journal” sprang mit 4,07 Mio. und 16,5% ebenfalls noch über die 4-Mio.-Marke. Stärkstes Programm der Privaten war im Gesamtpublikum “RTL aktuell” mit 2,87 Mio. Sehern und 14,4%.

5. Tele 5 holt mit “Christine” Top-Quoten, Super RTL punktet wieder mit “CSI: Miami”, der NDR mit “mare TV”

Zu den Gewinnern des Abends zählte auch Tele 5. 670.000 Leute schalteten dort um 20.15 Uhr “Stephen Kings Christine” ein – eine der besten Zuschauerzahlen, die der Sender in diesem Jahr erreicht hat. Der Marktanteil lag mit 2,6% bei einem Vielfachen des Tele-5-Normalniveaus der jüngsten 12 Monate von aktuell 1,0%. Bis zu 770.000 sahen am Abend “CSI: Miami” bei Super RTL, bei den 14- bis 49-Jährigen waren es bis zu 290.000 und Marktanteile von 3,0% bis 4,9%. Im Gesamtpublikum noch erwähnenswert: das NDR-Magazin “mare TV” mit 1,26 Mio. Zuschauern um 20.15 Uhr.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia