Partner von:
Anzeige

Mit einer “Familie Ritter aus Köthen”-Doku: “stern TV” besiegt “Promi Big Brother”

“stern TV”: Karin Ritter (l.) und der Köthener Oberbürgermeister Bernd Hauschild (r.)
"stern TV": Karin Ritter (l.) und der Köthener Oberbürgermeister Bernd Hauschild (r.)

Seit 25 Jahren berichtet das RTL-Magazin "stern TV" immer wieder über eine Familie, "geprägt durch Verwahrlosung, Gewalt und ausländerfeindliches Denken". Am Mittwoch nun gab es eine ganze Sendung mit Familie Ritter: Die Doku bescherte "stern TV" mit 1,10 Mio. 14- bis 49-Jährigen einen fulminanten Marktanteil von 20,1%, der sogar ausreichte, um das ebenfalls starke "Promi Big Brother" zu besiegen.

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Mittwoch wissen müssen:

1. “stern TV” besiegt mit “Familie Ritter aus Köthen” “Promi Big Brother”

20,1% – einen solchen Marktanteil erreichte “stern TV” im jungen Publikum zuletzt im Januar, als man direkt nach “Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!” sendete. Diesmal gelang es mit einer Doku über “Familie Ritter aus Köthen”, die das Magazin seit 25 Jahren begleitet und die es als Familie, “geprägt durch Verwahrlosung, Gewalt und ausländerfeindliches Denken” beschreibt. 1,10 Mio. 14- bis 49-Jährige hat das interessiert, mehr als parallel dazu “Promi Big Brother” bei Sat.1: Die Reality-Show war trotz der Niederlage ebenfalls erfolgreich – mit 960.000 jungen Zuschauern und starken 17,3%.

2. RTL auch um 20.15 Uhr vorn, “Bachelorette” aber nicht ganz so stark wie in den Vorwochen

Auch um 20.15 Uhr hatte RTL bei den 14- bis 49-Jährigen die Nase vorn: 1,28 Mio. junge Menschen interessierten sich für “Die Bachelorette”, der Marktanteil lag bei 16,6%. Auch wenn es in den beiden Vorwochen 17,4% gab ein starker Wert. ProSieben knackte mit “Grey’s Anatomy” und 10,5% zum ersten Mal seit drei Wochen wieder die 10%-Marke, die “Seattle Firefighters” erreichten im Anschluss immerhin 9,1%, das ist sogar der beste Wert seit April. Sat.1 kam um 20.15 Uhr mit den “unglaublichsten Aufregern” hingegen nur auf 470.000 14- bis 49-Jährige und schwache 6,1%.

3. Nachrichten gewinnen im Gesamtpublikum

Anzeige

Insgesamt landete kein Unterhaltungsprogramm auf Platz 1 der Quotencharts, sondern das “heute journal” des ZDF: 4,11 Mio. Leute schalteten es um 21.45 Uhr ein – 16,5%. Auch dahinter folgt mit der 20-Uhr-“Tagesschau” des Ersten eine Nachrichtensendung: 4,09 Mio. (17,0%) waren dabei. Um 20.15 Uhr lag der ARD-Film “Meine fremde Freundin” mit 3,90 Mio. Sehern und 14,5% vorn, das ZDF lockte mit “Da kommst Du nie drauf!” 3,21 Mio. Menschen (11,9%). Stärkstes Programm eines Privatsenders war “RTL aktuell” mit 2,54 Mio. Zuschauern, in der Prime Time lag “Die Bachelorette” mit 2,30 Mio. vorn.

4. kabel eins punktet mit Filmen, “Mangum P.I.” bei Vox besser als zuletzt

In der zweiten Privat-TV-Liga kann kabel eins zufrieden sein: Mit den beiden Filmen “Last Samurai” und “Kiss of the Dragon” erzielte der Sender Marktanteile von 5,9% und 6,3%. Auf ähnlichem Niveau fand sich die Vox-Serie “Magnum P.I.”: 6,3% und 6,1% reichen zwar nicht, um an den 12-Monats-Durchschnitt des Senders von derzeit 7,0% zu kommen, doch in den vergangenen Wochen gab es für die Serie nichtmal 5%. RTL II erzielte mit den “Teenie-Müttern” und “Babys!” unterdessen blasse 4,3% bis 5,0%.

5. zdf_neo besiegt um 20.15 Uhr fast alle Privatsender, “Dr. House” macht Super RTL glücklich

Grandiose Zahlen erzielte auch an diesem Mittwoch ein zdf_neo-Krimi: “Wilsberg” schalteten um 20.15 Uhr 2,26 Mio. Menschen ein, der Marktanteil lag bei fulminanten 8,4%. Damit ließ zdf_neo um 20.15 Uhr fast alle Privatsender hinter sich: Nur RTLs “Bachelorette” landete mit 40.000 Sehern mehr knapp vor “Wilsberg”. Tolle Quoten gab es auch wieder für “Dr. House” bei Super RTL, insbesondere nach 22 Uhr. Um 20.15 Uhr sorgten 200.000 14- bis 49-Jährige schon für gute 2,7%, um 21.10 Uhr gab es mit 300.000 dann schon 3,8% und um 22.05 Uhr mit 390.000 herausragende 5,9%. Abgerundet wurde der “Dr. House”-Abend um 23 Uhr mit 260.000 jungen Zuschauern und 5,5%. Glücklich wird auch Nitro sein: 330.000 14- bis 49-Jährige bescherten dem Sender um 20.15 Uhr mit ihren Einschalten von “Werner – Beinhart” tolle 4,2%. Gegen Mitternacht kam sixx dann wieder auf Traumquoten mit “Promi Big Brother – Die Late Night Show”: Diesmal sahen 200.000 14- bis 49-Jährige zu – 7,2%.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia