Partner von:
Anzeige

Nach nur einem Jahr: Jung von Matt und Brinkert Metzelder trennen sich

Agenturgründer: Christoph Metzelder, Raphael Brinkert (v.li.)
Agenturgründer: Christoph Metzelder, Raphael Brinkert (v.li.)

Früher als geplant: Jung von Matt und Brinkert Metzelder, die Agentur von Raphael Brinkert und Ex-Fußball-Profi Christoph Metzelder, gehen getrennte Wege. JvM gibt seine 40-prozentige Beteiligung ab, Brinkert wiederum seine Anteile an JvM und JvM/Sports.

Anzeige

Eigentlich wollte man länger zusammenarbeiten. Dennoch verläuft die Trennung einvernehmlich. Das berichten beide Parteien am Dienstag. Ob sich Brinkert und Metzelder entweder mehr Support oder aber mehr Freiraum von ihrem Agenturpartner gewünscht haben, ist unklar. Zumindest ein Tweet von Brinkert liest sich so, als ob er sich über die neu gewonnene Freiheit freut:

Doch allem Anschein nach war das Wille, die auf gesellschaftliche und nachhaltige Marketingkommunikation spezialisierte Agentur zu unterstützen, nicht groß genug. Der Plan war, mit einer “Agentur für Social Campaiging & Sustainable Marketing” eine Marktlücke zu erschließen.

Anzeige

So setzen die beiden Gründer ab Mitte Juli ihren Weg ohne JvM fort. “Raphael und Christoph sind erfolgreich in ein neues, unbesetztes Feld vorgestoßen und werden nach dem gelungenen Start ihren Weg ganz sicher gut weitergehen”, sagt Jung-von-Matt-Chef Peter Figge.

Zuvor waren Brinkert und Metzelder bei Jung von Matt/Sports tätig. Gut möglich, dass sich die beiden Sport-(Kommunikations)-Profis wieder dem Sportmarketing widmen. Eine entsprechende Ausschlussklausel ist mit der Auflösung der Vereinbarung und der Rückgabe der JvM- bzw. JvM/Sports-Anteile hinfällig.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia