Partner von:
Anzeige

5,1 Millionen sehen das Frauen-WM-Finale im Ersten, ARD triumphiert auch mit “Tagesschau” und “Tatort”

FIFA_Womens_World_Cup_2019.jpg

Die Fußball-WM der Frauen ist am Sonntag mit guten Zahlen für Das Erste zu Ende gegangen: 5,10 Mio. Fans sahen den US-Sieg gegen die Niederlande ab 17 Uhr - grandiose 28,0%. Den Tagessieg holte sich später die 20-Uhr-"Tagesschau" mit 6,57 Mio. Sehern vor der "Tatort"-Wiederholung. Identisch sah die Reihenfolge auf den beiden ersten Plätzen der 14- bis 49-Jährigen aus, Rang 3 ging dort an RTLs "The Return of the First Avenger".

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Sonntag wissen müssen:

1. Frauen-WM endet mit 5,10 Mio. Fans

Der Sonntagnachmittag stand bei vielen Deutschen im Zeichen des Fußballs: 5,10 Mio. Leute sahen ab 17 Uhr das Finale der Frauen-WM im Ersten, der Marktanteil lag damit bei 28,0%. Die Tour de France hatte vorher hingegen nur 1,48 Mio. Menschen interessiert – 11,0%. Mit deutscher Beteiligung hätten natürlich viele weitere Millionen zugeschaut, doch auch die Teams der USA und der Niederlande interessierten die Fans. Ein Vergleich mit den WMs 2011 und 2015 ist nicht wirklich sinnvoll: 2011 sahen das Finale Japan – USA unfassbare 15,39 Mio., allerdings fand die WM damals auch in Deutschland statt und löste hierzulande eine große Euphorie aus, zudem wurde das Finale um 20.45 Uhr angepfiffen und nicht schon um 17 Uhr. Das Endspiel 2015, wiederum zwischen den USA und Japan, hingegen lief wegen der Zeitverschiebung aus Kanada erst um 1 Uhr deutscher Zeit und fand damit hierzulande ganze 710.000 Zuschauer.

2. ARD triumphiert auch mit der 20-Uhr-“Tagesschau” und einem alten “Tatort”

Auch auf den beiden ersten Plätzen der Tages-Charts finden sich Sendungen des Ersten. Den Tagessieg holte sich die 20-Uhr-“Tagesschau” mit 6,57 Mio. Sehern und einem Marktanteil von 23,5%, dahinter folgt der “Tatort: Auf einen Schlag” aus dem Jahr 2016 mit immerhin 5,68 Mio. Sehern und 18,8%. Vor die Fußball-WM schob sich noch das “heute journal” des ZDF mit starken 5,15 Mio. und 18,5%. Um 20.15 Uhr lockten die Mainzer 4,96 Mio. Leute mit einer “Rosamunde Pilcher”-Wiederholung – 16,5%. Stärkstes Programm der Privaten war am Sonntag “Julia Leischik sucht: Bitte melde dich” mit 2,90 Mio. Zuschauern und 12,5%, in der Prime Time lag RTLs “The Return of the First Avenger” vorn – mit 2,11 Mio. Sehern und 7,6%.

3. “Tagesschau” und “Tatort” auch im jungen Publikum vorn – vor Captain America

Anzeige

Bei den 14- bis 49-Jährigen lief es für den Frauen-Fußball nicht ganz so super: 800.000 Fans fanden sich hier ab 17 Uhr – 16,1%. Den Tagessieg holte sich Das Erste aber auch hier mit “Tagesschau” (1,44 Mio. / 18,7%) und “Tatort” (1,33 Mio. / 14,9%). Platz 3 ging an “The Return of the First Avenger”: RTL begrüßte 1,09 Mio. junge Menschen (13,2%). Auch ProSieben kann relativ zufrieden sein, kam mit der Free-TV-Premiere “War Dogs” auf 920.000 14- bis 49-Jährige und 10,7%. Bei Sat.1 lief es für “Der Herr der Ringe – Die Rückkehr des Königs” nicht ganz so gut, 580.000 junge Zuschauer entsprachen aber immerhin soliden bis ordentlichen 8,6%.

4. RTL II punktet mit Komödien-Duo

Deutlich über dem Sender-Normalniveau landete am Sonntagabend RTL II: “Selbst ist die Braut” schalteten um 20.15 Uhr 630.000 14- bis 49-Jährige ein, “The Big Wedding” danach noch 440.000. Die Marktanteile lagen damit bei starken 7,3% und noch stärkeren 8,7%. Zufrieden kann auch Vox mit 540.000 und 7,0% für die “Promi Shopping Queen” sein, kabel eins hingegen blieb mit den “Sommertrends 2019” bei 370.000 und 4,3% hängen.

5. zdf_neo stark mit “Marie Brand”, der NDR mit “Kaum zu glauben!” und TLC mit “Dr. Pimple Popper”

Trotz des “Tatorts” entschieden sich 1,48 Mio. Menschen am Sonntagabend für einen anderen Krimi bei zdf_neo: So viele schauten sich dort “Marie Brand und das Erbe der Olga Lenau” an, der Marktanteil lag bei tollen 4,9%. “Eine unbeliebte Frau” erzielte im direkten Anschluss mit 1,29 Mio. Sehern sogar 5,5%. Sogar 1,52 Mio. Zuschauer begrüßte das NDR Fernsehen um 21.45 Uhr mit seinem Hit “Kaum zu glauben!”. Bereits morgens um 11.30 Uhr erreichte der KiKA ein Millionenpublikum: 1,01 Mio. sahen “Die Sendung mit der Maus”, allein 510.000 davon waren 14 bis 49 Jahre alt. Der Marktanteil in dieser Altersgruppe: grandiose 12,8%. Kein Millionenpublikum aber rekordverdächtige 350.000 Leute begrüßte der kleine Sender TLC um 20.15 Uhr zu seiner Ekel-Doku-Soap “Dr. Pimple Popper” – eine der besten TLC-Zuschauerzahlen des Jahres.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia