Anzeige

„Bauer sucht Frau International“ legt kräftig zu, altes „Kitchen Impossible“ besiegt ProSieben und Sat.1

Inka Bause moderiert "Bauer sucht Frau International"

Der internationale „Bauer sucht Frau“-Ableger wird für RTL offenbar zum großen Erfolg. Folge 2 steigerte sich auf sehr gute Marktanteile von 16,7% (14-49) und 15,1% (gesamt). Starke 10,0% fuhr im jungen Publikum Vox mit „Kitchen Impossible“ ein – und besiegte in der Prime Time alle Sender außer RTL. Im Gesamtpublikum gewann der österreichische ZDF-Krimi „Endabrechnung“ den Tag vor „Bauer sucht Frau International“.

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Montag wissen müssen:

1. „Bauer sucht Frau International“ gewinnt 600.000 weitere Zuschauer hinzu

3,92 Mio. Menschen schalteten am Montagabend die zweite Ausgabe von „Bauer sucht Frau International“ bei RTL ein – 600.000 mehr als eine Woche zuvor. Der Marktanteil stieg im Gesamtpublikum damit von 13,3% auf 15,1%. Zum Vergleich: Normal waren für RTL in den jüngsten 12 Monaten 8,4%. Bei den 14- bis 49-Jährigen gewann die Sendung ebenfalls Zuschauer hinzu: Aus 1,10 Mio. wurden 1,29 Mio., der Marktanteil wuchs von 14,6% auf 16,7%. Einen Tagessieg verpasste „Bauer sucht Frau International“ dennoch: Im Gesamtpublikum landete die Reihe hinter dem ZDF-Krimi „Endabrechnung“, bei den 14- bis 49-Jährigen hinter „GZSZ“.

2. Alte „Kitchen Impossible“-Folge besiegt ProSieben und Sat.1

690.000 14- bis 49-Jährige entschieden sich am Montagabend für „Kitchen Impossible“. Die Vox-Koch-Reihe holte sich damit einen tollen Marktanteil von 10,0%, obwohl es sich um eine alte Folge handelte. Damit schob sich der Sender in der Prime Time auch vor ProSieben und Sat.1. ProSieben kam mit „Big Bang Theory“-Wiederholungen auf 7,7% bis 9,4%, mit einer „Mom“-Erstrausstrahlung dazwischen auf 7,9%. „The Orville“ floppte um 23.10 Uhr mit nur 6,9%. Bei Sat.1 interessierte die Free-TV-Premiere „Lommbock“ 660.000 14- bis 49-Jährige – ordentliche 8,7%.

3. kabel eins stark mit „Terminator“, Nitro mit „Cobra 11“

Auch kabel eins kann sich über seine Prime-Time-Quoten freuen: 520.000 14- bis 49-Jährige schauten sich „Terminator – Die Erlösung“ an, der Marktanteil lag bei 6,8%. „Tango & Cash“ kam danach auf ebenfalls noch gute 5,9%. RTL II startete mit blassen 4,6% für „Promis auf Hartz IV“ in den Abend, „Naked Attraction“ war mit 5,0% auch kein Hit. Erst nach 23 Uhr ging es mit „Exklusiv – Die Reportage“ zum Thema „Sex on the Beach – Wenn Urlaub zum Orgasmus führt“ nach oben – auf stolze 8,7%. Ebenfalls erfolgreich bei den 14- bis 49-Jährigen am Abend: „Alarm für Cobra 11“ bei Nitro mit 3,1% und 3,7%.

4. Das ZDF gewinnt im Gesamtpublikum mit „Endabrechnung“

Insgesamt hieß das erfolgreichste TV-Programm des Montags wie erwähnt „Endabrechnung“. 4,33 Mio. Menschen schalteten den österreichischen Krimi im ZDF ein, der Marktanteil lag bei starken 16,6%. Dahinter folgt „Bauer sucht Frau International“ mit 3,92 Mio. und 15,1% vor dem Info-Sextett aus „Tagesschau“ (3,86 Mio. / 16,1%), „heute journal“ (3,64 Mio. / 14,4%), „Brennpunkt“ (3,24 Mio. / 12,8%), „heute“ (3,21 Mio. / 16,7%), „Extra – Das RTL-Magazin“ (2,70 Mio. / 13,5%) und „RTL aktuell“ (2,69 Mio. / 14,9%). Für Das Erste ging der Abend nach dem „Brennpunkt“ mit 2,45 Mio. und 9,4% für „Die Anden – Natur am Limit“, sowie 2,43 Mio. und 9,6% für „Hart aber fair“ weiter.

5. zdf_neo stark mit „Barnaby“, Comedy Central mit „American Dad“

Vor sämtliche Privatsender außer RTL schob sich in der Prime Time des Gesamtpublikums noch zdf_neo: 1,79 Mio. und 1,53 Mio. Krimifans schalteten dort ab 20.15 Uhr zwei Folgen „Inspector Barnaby“ ein, die Marktanteile lagen bei 6,9% und 7,3%. Bei den Dritten waren am Montag vor allem Info-Programme erfolgreich: „NDR regional“ und die 20-Uhr-„Tagesschau“ erreichten 1,43 Mio. und 1,40 Mio. Menschen, die „Lokalzeit“ im WDR 1,35 Mio. Auf ganz anderem Niveau erfolgreich war Comedy Central: 220.000 schalteten dort um 21.35 Uhr „American Dad“ ein – eine der stärksten Zuschauerzahlen des bisherigen Jahres für den Sender.

Anzeige