Partner von:
Anzeige

Sky Deutschland stellt sich neu auf, Ralph Fürther und Roman Steuer gehen

V.l.: Ralph Fürther und Roman Steuer
V.l.: Ralph Fürther und Roman Steuer Foto: Sky, Montage: Meedia

Sky Deutschland strukturiert um. Im Zuge der Neuausrichtung verlassen Roman Steuer und Ralph Fürther das Unternehmen. Beide haben lange Zeit in Führungspositionen für den Pay-TV-Sender gearbeitet.

Anzeige

Sky strukturiert das Deutschland-Geschäft um und dies betrifft neben Arbeitsplätzen in einige Abteilungen auch zwei Führungspositionen. Roman Steuer, Executive Vice President Sports, und Ralph Fürther, Senior Vice President Communications, verlassen das Unternehmen zum 30. Juni.  Dies berichtet DWDL.de und zitiert dabei unter anderem aus einer Mitteilung an die Belegschaft.

Nachhaltigen Erfolg des Senders garantieren

“In einem sich rasant verändernden Medienmarkt ist Grundvoraussetzung für den nachhaltigen Erfolg eines jeden Unternehmens, sich sowohl organisatorisch als auch in punkto Angebot und Service kontinuierlich weiterzuentwickeln”, heißt es in der Mitteilung an die Sky-Mitarbeiter. Dies bedeute auch, dass Strukturen kontinuierlich überprüft und verschlankt werden.

Anzeige

Das Team um Ralph Fürther wird künftig aufgeteilt: Die interne Kommunikation wechselt in den Bereich Human Resources, der von Danja Frech geführt wird. Sie ist Executive Vice President Human Resources & Organisation. In die Abteilung Marketing wandern dagegen Produkt-, Unternehmens- und Event-PR, die von Barbara Haase, Chief Marketing Officer bei Sky Deutschland, verantwortet wird. Steuers Aufgaben übernimmt ab dem 1. Juli Jacques Raynaud, Executive Vice President Sports & Advertising.

tb

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia