Anzeige

YouTuber Rezo beschert „Neo Magazin Royale“ einen Quoten-Boost

YouTuber Rezo (l.) im "Neo Magazin Royale" von Jan Böhmermann

Starker Abend für Vox: Mit dem „James Bond“-Film „Die Welt ist nicht genug“ und einem Marktanteil von 12,2% besiegte der Sender um 20.15 Uhr sämtliche Konkurrenten im jungen Publikum. Ebenfalls stark: das „Neo Magazin Royale“, in dem Jan Böhmermann YouTuber Rezo begrüßte: Mit 4,3% war die Show insbesondere bei den 14- bis 49-Jährigen ein großer Erfolg.

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Donnerstag wissen müssen:

1. Rezo beschert „Neo Magazin Royale“ einen Quoten-Boost

250.000 14- bis 49-Jährige sahen am Donnerstagabend ab 22.20 Uhr das „Neo Magazin Royale“ bei zdf_neo im linearen Fernsehen. Der Marktanteil von 4,3% – ein Staffelrekord – liegt deutlich über dem Normalniveau der Show – und deutlich über dem zdf_neo-Durchschnitt von 1,8% in den jüngsten 12 Monaten. Beinahe wäre die Show auch in die Tages-Top-50 des jungen Publikums eingezogen. Im Gesamtpublikum reichte es zwar nicht für das Erreichen des zdf_neo-Normalniveaus, doch die 3,2% kommen dort auch vor allem durch Krimis und „Bares für Rares“ zustande. Die vom „Neo Magazin Royale“ erreichten 2,5% (mit 480.000 Zuschauern) sind für die Show aber ebenfalls ein überdurchschnittliches Ergebnis.

2. Vox gewinnt mit „James Bond“ die Prime Time der 14- bis 49-Jährigen, „Unser Kiosk“ steigert sich auf Rekord

Zu den Gewinnern des Abends zählt ganz eindeutig auch Vox: Der „James Bond“-Film „Die Welt ist nicht genug“ lockte 800.000 14- bis 49-Jährige zum Sender, das reichte bei Sommerwetter für den Prime-Time-Sieg im jungen Publikum und einen grandiosen Marktanteil von 12,2%. Super lief der Abend auch für kabel eins und die Reihe „Unser Kiosk“: 500.000 14- bis 49-Jährige sahen ab 20.15 Uhr zu, der Marktanteil von 7,4% ist ein neuer Rekord für die Doku-Soap. RTL II kam mit dem „Frauentausch“ unterdessen auf 400.000 junge Zuschauer und ordentliche 5,9%, Neustart „Tattoo Stories“ lief mit 390.000 und 6,8% ab 22.15 Uhr stark.

3. „Cobra 11“-Wiederholungen bleiben unter 10% hängen, auch ProSieben und Sat.1 schwach

Die drei großen Privatsender blieben am Donnerstagabend unter ihren Möglichkeiten. So kamen die „Alarm für Cobra 11“-Wiederholungen um 20.15 Uhr und 21.15 Uhr nur auf Marktanteile von 8,8% und 9,4% bei den 14- bis 49-Jährigen, „Beck is back!“ kam um 22.15 Uhr auch nur auf 9,3%. ProSieben blieb mit „Die Besten!“ unterdessen bei 520.000 und 8,0% hängen, Sat.1 scheiterte um 20.15 Uhr und 21.15 Uhr mit nur 5,4% und 7,2% ebenfalls an den eigenen Ansprüchen.

4. Nachrichten gewinnen im Gesamtpublikum, „Bozen-Krimi“ schlägt „Bergdoktor“

Insgesamt hieß die Nummer 1 des deutschen Fernsehens am Donnerstag „Tagesschau“. Die 20-Uhr-Ausgabe der ARD-Nachrichten schalteten im Ersten 4,77 Mio. Leute ein, der Marktanteil lag bei fulminanten 20,6%. Auch das „heute journal“ des ZDF landete vor sämtlichen 20.15-Uhr-Programmen – mit 3,87 Mio. Zuschauern und 16,3%. Um 20.15 Uhr hatte Das Erste mit einer Wiederholung aus der Reihe „Der Bozen-Krimi“ die Nase vorn: 3,68 Mio. und 14,7% reichten für einen Sieg gegen eine alte „Bergdoktor“-Folge des ZDF, die 3,19 Mio. und 12,8% erzielte. Stärkstes Programm der Privatsender war „RTL aktuell“ mit 2,65 Mio. Sehern und 15,6%, in der Prime Time lag hier wiederum „James Bond 007 – Die Welt ist nicht genug“ vorn: 1,96 Mio. hievten den Vox-Film auf 8,3%.

5. sixx punktet mit „Charmed“-Neuauflage, Super RTL mit alten „CSI: Miami“-Folgen

Deutlich über dem Soll landete um 20.15 Uhr auch sixx: Mit der ersten Folge des Serien-Remakes „Charmed“ lockte der Sender um 20.15 Uhr 230.000 14- bis 49-Jährige, der Marktanteil lag mit 3,5% deutlich über dem sixx-Normalniveau von 1,3% in den jüngsten 12 Monaten. Klar über das Sender-Soll sprang auch Super RTL mit vier alten Folgen „CSI: Miami“: Ab 20.15 Uhr gab es in chronologischer Reihenfolge bei den 14- bis 49-Jährigen 3,2%, 2,8%, 3,9% und 4,4%. Bis zu 240.000 junge Zuschauer waren dabei.

Anzeige