Partner von:
Anzeige

“Game of Thrones”-Finale mit Traum-Quoten: Nachts um 3 sahen bei Sky mehr 14- bis 49-Jährige zu als um 20.15 Uhr bei ARD und ZDF

“Game of Thrones”
"Game of Thrones" © dpa/HBO

Wahnsinnige Zuschauerzahlen für die letzte Folge der Hitserie "Game of Thrones": 750.000 14- bis 49-Jährige sahen nachts um 3 bei Sky Atlantic zu - Platz 9 der Tages-Charts vor 20.15-Uhr-Sendungen solch großer Sender wie dem Ersten und dem ZDF. Den Tagessieg holte sich bei den 14- bis 49-Jährigen "GZSZ", im Gesamtpublikum die "Tagesschau" vor dem ZDF-Film "Grenzland".

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Montag wissen müssen:

1. Wahnsinns-Quoten für das “Game of Thrones”-Finale beim Mini-Sender Sky Atlantic

750.000 14- bis 49-Jährige werden am Montag völlig übermüdet zur Arbeit gekommen sein, wenn sie nicht für das Finale ihrer Lieblingsserie frei genommen haben. So viele schauten nämlich die letzte Folge der Serie nachts um 3 Uhr bei Sky Atlantic. Der Mini-Sender, der sonst bei Marktanteilen von 0,1% liegt, sprang damit auf sagenhafte 46,2% und bis auf Platz 9 der Tages-Charts. Sender wie Das Erste und das ZDF erreichten selbst um 20.15 Uhr nicht so viele 14- bis 49-Jährige. Insgesamt sahen die letzte Folge um 3 Uhr nachts 910.000 Leute, die Ausstrahlung um 20.15 Uhr kam auf weitere 590.000 bzw. 420.000 14- bis 49-Jährige. Hinzu kommen dann natürlich noch alle Fans, die die Folge als Stream gesehen haben, bzw. noch sehen. Auch in den USA sorgte “Game of Thrones” zum Abschluss noch einmal für Rekord-Quoten bei HBO.

2. “Gipfeltreffen” der Parteichefs zur Europawahl chancenlos auf vordere Plätze, aber erfolgreicher als das TV-Duell des ZDF am vergangenen Donnerstag

2,19 Mio. Menschen interessierten sich am Montag um 21 Uhr für das “Gipfeltreffen Europa – Die Parteichefs im Gespräch”. Die ARD-Sendung erzielte damit einen Marktanteil von 8,0% – überschaubare Zahlen. Immerhin: Im Vergleich zum TV-Duell des ZDF war das “Gipfeltreffen” klar erfolgreicher, dort sahen am vergangenen Donnerstag nur 1,68 Mio. (5,8%) zu. Die Doku “Kassensturz Europa” kam vor dem “Gipfeltreffen” auf 2,35 Mio. Seher und 7,8%. Damit landete Das Erste in der Prime Time klar hinter dem ZDF-Krimi “Grenzland” (4,75 Mio. / 15,9%) und “Wer wird Millionär?” (4,74 Mio. / 16,3%). Den Tagessieg holte sich Das Erste dennoch – mit der 20-Uhr-“Tagesschau” und 4,84 Mio. Zuschauern bzw. 16,8%.

3. RTL siegt mit “GZSZ” und “Wer wird Millionär?” im jungen Publikum

Anzeige

Bei den 14- bis 49-Jährigen holte sich “Gute Zeiten, schlechte Zeiten” mit 1,36 Mio. Sehern und 18,1% den Tagessieg. Siebenstellige Zuschauerzahlen erreichten nur drei weitere Sendungen: die 20-Uhr-“Tagesschau” des Ersten mit 1,27 Mio. (15,7%), Prime-Time-Sieger “Wer wird Millionär?” mit 1,19 Mio. (13,7%), sowie ProSiebens “The Big Bang Theory” um 20.45 Uhr mit 1,02 Mio. (11,3%). “Der Schuh des Manitu” kam bei Sat.1 auf 780.000 14- bis 49-Jährige (9,0%), erreichte um 20.15 Uhr also nur knapp mehr Leute als “Game of Thrones” um 3 Uhr nachts (siehe oben).

4. “Guidos Masterclass” mit leichtem Plus, RTL-II-Serie “Wir sind jetzt” enttäuscht

Extrem stabil sehen die Quoten der Vox-Show “Guidos Masterclass” weiterhin aus. Nach 6,1%, 6,0% und 5,9% gab es bei den 14- bis 49-Jährigen diesmal 6,2%. Keine Top-Quoten, aber immerhin kein Abwärts-Trend Richtung Quoten-Keller. 550.000 junge Menschen sahen diesmal zu – Bestwert eingestellt. Überhaupt nicht zufrieden wird kabel eins mit seinen 20.15-Uhr-Zahlen sein: Nur 390.000 14- bis 49-Jährige interessierten sich für den Auftakt der Serie “Wir sind jetzt”, der Marktanteil lag mit 4,4% klar unter dem Sender-Soll. Besser lief es für kabel eins und “Fantastic Four”: 510.000 14- bis 49-Jährige entsprachen guten 6,0%.

5. zdf_neo stark mit “Inspector Barnaby”, der NDR mit den “Tricks der Discounter”, Tele 5 mit “Der 13te Krieger”

Grandiose Zahlen erzielte am Montag wieder die zdf_neo-Krimi-Reihe “Inspector Barnaby”: 1,98 Mio. sahen ab 20.15 Uhr zu – 6,7%. Nur das ZDF, RTL und Das Erste waren um 20.15 Uhr erfolgreicher. Eine weitere “Barnaby”-Folge sprang ab 21.50 Uhr mit 1,78 Mio. Sehern sogar auf einen Marktanteil von 8,7%. Klar über die Mio.-Marke sprang in der Prime Time auch das NDR Fernsehen: 1,27 Mio. interessierten sich um 21 Uhr für “Die Tricks der Discounter”. Eine für Tele-5-Verhältnisse tolle Zahl gab es für den Film “Der 13te Krieger”: 600.000 schalteten ihn um 20.15 Uhr ein – achtbeste Tele-5-Zuschauerzahl des bisherigen Jahres 2019.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Nicht am Dienstag, sondern am Montag kamen die Game of Thrones Schauer übermüdet in die Arbeit ; )

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia