Partner von:
Anzeige

Bundesliga-Quoten: Meisterschaftskampf beschert Sky am Wochenende dreimal ein Millionenpublikum

Die Bundesliga bei Sky
Die Bundesliga bei Sky

Pay-TV-Anbieter Sky profitiert derzeit sehr von der im Vergleich zu den Vorjahren ungewohnten Spannung an der Spitze der Bundesliga-Tabelle. Zusätzlich zum Millionenpublikum am Samstagnachmittag sorgten auch die Spiele von Borussia Dortmund am Samstagabend und Bayern München am Sonntag für siebenstellige Zuschauerzahlen.

Anzeige

Sky zeigte nur sieben der neun Bundesliga-Partien des 29. Spieltags. Die Matches Nürnberg-Schalke (Freitag) und Hoffenheim-Hertha (Sonntag) liefen exklusiv auf den Pay-TV-Kanälen von Eurosport. Für Sky war der Spieltag dennoch einer der erfolgreichsten der bisherigen Saison – dank Bayern München und Borussia Dortmund.

Los ging es bei Sky aber am Samstagnachmittag ohne die beiden Spitzenclubs. Vier Spiele und die Konferenz sorgten für immerhin 1,31 Mio. Zuschauer. 1,01 Mio. der 1,31 Mio. und damit 77% der Zuschauer entschieden sich dabei für die Konferenz, nur 300.000 für eins der Einzelspiele. Einen noch größeren Anteil für die Konferenz gab es in der laufenden Saison nur am 2. Spieltag mit 81%. Die vier Einzelspiele teilten sich die 300.000 Zuschauer wie folgt auf: Bremen-Freiburg war mit 110.000 Sehern die Nummer 1, Stuttgart und Leverkusen sahen 90.000 zu, Hannover und Mönchengladbach 80.000, Leipzig und Wolfsburg nur 30.000.

Am Samstagabend sprang auch das Spiel zwischen Borussia Dortmund und Mainz 05 über die Mio.-Marke, mit 1,05 Mio. Sogar 1,11 Mio. entschieden sich am Sonntag für Fortuna Düsseldorf und Bayern München – das dritte Millionenpublikum für Sky an diesem Wochenende. Abgeschlossen wurde der Spieltag mit ebenfalls starken 840.000 Zuschauern bei der Partie Frankfurt-Augsburg.

In der von MEEDIA aus allen Sky-Zahlen errechneten Bundesliga-Tabelle bleiben Bayern München und Borussia Dortmund unangefochten vorn. Dahinter folgt Schalke 04, trotz des sportlichen Misserfolgs in dieser Saison klar vor Werder Bremen, Eintracht Frankfurt und anderen. Ganz hinten zieht Freiburg auf Platz 16 an Wolfsburg vorbei, Letzter bleibt trotz der guten Zahlen in Frankfurt der FC Augsburg. Die Abstände auf den letzten drei Rängen sind allerdings nur minimal.

Die Bundesliga-Tabelle nach Sky-Zuschauerzahlen Saison 2018/19
Anzeige

Platz Vorwoche Verein Spiele* Mio.
1 1 Bayern München 25 1,08
2 2 Borussia Dortmund 24 0,96
3 3 Schalke 04 26 0,68
4 4 Werder Bremen 24 0,55
5 5 Eintracht Frankfurt 24 0,54
6 6 Borussia Mönchengladbach 26 0,52
7 7 RB Leipzig 27 0,49
8 8 Bayer Leverkusen 23 0,49
9 9 VfB Stuttgart 25 0,46
10 10 Hertha BSC 26 0,43
11 11 Fortuna Düsseldorf 24 0,42
12 12 Hannover 96 26 0,37
13 13 Mainz 05 26 0,36
14 14 1. FC Nürnberg 24 0,32
15 15 TSG Hoffenheim 24 0,30
16 17 SC Freiburg 25 0,28
17 16 VfL Wolfsburg 26 0,27
18 18 FC Augsburg 27 0,27
Stand: 29. Spieltag / Durchschnitts-Zahlen / *: Spiele, die bei Sky live übertragen wurden /// Rohdaten-Quelle: AGF/GfK - Berechnung + Tabelle: MEEDIA

Zur Methodik: Für unsere Zuschauertabelle werten wir sämtliche Einzelspiel-Quoten, sowie die der Konferenz. Die Konferenz-Zuschauer werden in dem Verhältnis unter den zu der Anstoßzeit spielenden Clubs aufgeteilt, in dem sie sich schon die Zuschauer der Einzeloptionen aufgeteilt haben. So werden für unsere Tabelle aus 110.000 Bremen-Freiburg-Zuschauern 480.000, aus 30.000 Leipzig-Wolfsburg-Sehern hingegen nur 130.000.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia