Partner von:
Anzeige

13-monatiges Sabbatical bis Juni 2020: Chefredakteur Jan-Eric Peters verlässt Springers News-App Upday

Gründungschefredakteur Jan-Eric Peters (li.) verlässt Upday nach gut drei Jahren, CEO Peter Würtenberger stellt sein Führungsteam neu auf
Gründungschefredakteur Jan-Eric Peters (li.) verlässt Upday nach gut drei Jahren, CEO Peter Würtenberger stellt sein Führungsteam neu auf Montage: MEEDIA

Neue Köpfe hinter Axel Springers News-App Upday: Gründungs-Chefredakteur und Chief Product Officer Jan-Eric Peters verlässt das Unternehmen, um ein Sabbatical einzulegen. Entsprechende Informationen von MEEDIA hat das Medienhaus inzwischen bestätigt. Der 54-Jährige hatte das Angebot an der Seite von CEO Peter Würtenberger seit 2015 aufgebaut. Nachfolger als Deputy CEO von Upday wird Thomas Hirsch.

Anzeige

Jan-Eric Peters war zuvor mehr als zehn Jahre lang Chefredakteur der Welt-Gruppe, bevor er den international agierenden News-Anbieter entwickelte. Heute arbeitet bereits eine 50-köpfige Redaktion für die laut Verlagsangaben größte europäische News-App mit Ausgaben in 16 Ländern. In einer E-Mail an das Upday-Team, die MEEDIA im Wortlaut vorliegt, begründete der Springer-Journalist und langjährige Weggefährte von Vorstandschef Mathias Döpfner eine Entscheidung: „Wir sind bei Null gestartet und heute die Nummer 1, die beliebteste News-App in Europa, das sagt alles! Ich kenne auch kein anderes digitales journalistisches Start-up, das in so kurzer Zeit profitabel geworden ist. Wir können echt stolz darauf sein, was wir gemeinsam erreicht haben. Aber jetzt ist mein Auftrag bei Upday erfüllt. Nach 35 Jahren in der Medienbranche erlaube ich mir mal eine Pause für so manches, das ich schon immer mal machen wollte.”

Wie es heißt, wolle der scheidende Chef eine zeitlang “echte Reisen statt user journeys” unternehmen. Auf der Wunschliste stehen offenbar die USA, eine Fahrradtour ans Nordkap sowie Australien und Neuseeland. CEO Würtenberger lobt Peters als “außergewöhnlichen Co-Piloten” und dankte ihm “für die großartige Zusammenarbeit“. Nach Angaben des Unternehmens wird der Journalist im Juni 2020 eine neue Aufgabe bei Axel Springer übernehmen, sein Vertrag ruhe bis dahin lediglich. Worum es beim künftigen Job geht, darüber hüllen sich die Beteiligten in Schweigen.

Neuer Deputy CEO wird Thomas Hirsch, als Upday-Produktchef fungiert künftig Ulrich Machold
Anzeige

Im Zuge des Ausscheidens des bisherigen Deputy CEO Peters werden bei Upday Neubesetzungen vorgenommen: Die übergeordnete redaktionelle Leitung werde, so der Verlag, künftig “rotierend von einem der Heads of Editorial der acht nationalen Redaktionsteams übernommen”. Thomas Hirsch Chief Operating Officer, übernimmt zusätzlich die Funktion als Deputy CEO von Upday. Der 37-Jährige hatte zwischenzeitlich auch die Aufgaben des bereits im vergangenen Jahr ausgeschiedenen Chef-Strategen Michael Paustian übernommen.

Seine derzeitigen Aufgaben als Chief Financial Officer gibt er an Mathias Sanchez, 34, ab. Neuer Chief Product Officer von Upday wird Ulrich Machold, 43, bislang Director Product. Aneta Nowobilska, 35, derzeit Director Advertising, wird Chief Revenue Officer. Srikant Achanta, 33, ergänzt das Führungsteam wie bisher in seiner Rolle als Chief Technological Officer. Das Führungsteam berichtet an Peter Würtenberger.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia