Anzeige

Großes Interesse am ZDF-Themenabend über „Die Macht der Clans“: zwei Stunden lang 19%-Marktanteile

ZDF-Film "Gegen die Angst" mit Nadja Uhl (r.) ©ZDF/ Christoph Assmann.

Grandiose Zuschauerzahlen für das ZDF: Mit dem eigenproduzierten Spielfilm „Gegen die Angst“ und der passenden Doku „Die Macht der Clans“ erzielte der Sender ab 20.15 Uhr Marktanteile von 19,0% und 19,1%, gewann souverän den Abend. Im jungen Publikum dominierten die ProSieben-Serien, durchgefallen ist RTLs „Tamer Bakiner – Der Wahrheitsjäger“.

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Montag wissen müssen:

1. Top-Quoten für den Clan-Abend des ZDF

Das Thema Clans scheint derzeit viele Menschen in Deutschland brennend zu interessieren. Profitiert hat davon am Montagabend auch das ZDF: Genau 6,00 Mio. sahen um 20.15 Uhr das eigenproduzierte Krimidrama „Gegen die Angst“, 5,32 Mio. ab 21.45 Uhr die Begleit-Doku „Die Macht der Clans“. Das Duo erzielte damit sehr starke Marktanteile von 19,0% und 19,1% und dominierte den Abend. Im jungen Publikum war die Doku sogar erfolgreicher als der Spielfilm vorher: „Gegen die Angst“ erreichte hier mit 800.000 14- bis 49-Jährigen gute 8,1%, „Die Macht der Clans“ danach mit 900.000 noch bessere 10,3%.Wi

2. Das Erste ohne Chance am Abend, „Wilde Dynastien“ knackt immerhin die 10%-Marke

Der schärfste Prime-Time-Konkurrent des ZDF war am Montagabend Das Erste. Wobei das Wort „scharf“ nicht wirklich zutreffend ist, denn nahe kam der Sender dem ZDF überhaupt nicht. Die Tier-Doku „Wilde Dynastien“ erreichte mit 3,19 Mio. Sehern immerhin noch einen zweistelligen Marktanteil von 10,0%, „Hart aber fair“ fiel danach mit 2,38 Mio. Zuschauern auf schwache 8,0%. Bei den Privatsendern schafften in der Prime Time nur zwei Sendungen den Sprung über die 2-Mio.-Marke: „The Big Bang Theory“ mit 2,20 Mio. und 6,9%, sowie der Sat.1-Film „Lautlose Tropfen“ mit 2,02 Mio. und 6,6%.

3. ProSieben siegt im jungen Publikum mit „TBBT“, RTL versagt mit Tamer Bakiner

Bei den 14- bis 49-Jährigen gab es für das ZDF zwar wie oben erwähnt ebenfalls überdurchschnittliche Zahlen, doch ganz vorn finden sich in den Tages-Charts vor allem die ProSieben-Serien: „The Big Bang Theory“ gewann den Tag mit 1,63 Mio. und 16,5% vor „GZSZ“ 81,57 Mio. / 18,8%) und „Young Sheldon“ (1,55 Mio. / 15,3%). Hinter der 20-Uhr-„Tagesschau“ des Ersten (1,27 Mio. / 14,1%) folgen dann noch ProSiebens „The Middle“ und die 21.40-Uhr-Folge von „The Big Bang Theory“ mit 1,19 Mio. und 1,08 Mio., sowie jeweils 12,2%. RTL enttäuschte hingegen mit „Tamer Bakiner – Der Wahrheitsjäger“: Genau 1,00 Mio. 14- bis 49-Jährige entsprachen nur 10,4%. Noch deutlich dahinter landete der Sat.1-Film „Lautlose Tropfen“ – mit 770.000 jungen Zuschauern und 8,1%.

4. Tolle Abende für RTL II und kabel eins, neue Daniela-Katzenberger-Doku-Soap überzeugt zum Start

Klar über ihrem Normalniveau landeten am Abend kabel eins und RTL II. Bei kabel eins schalteten um 20.15 Uhr 620.000 14- bis 49-Jährige „Speed“ ein, ab 22.35 Uhr noch 270.000 „Speed 2“. Die Marktanteile lagen bei hervorragenden 6,8% und 7,8%. RTL II startete mit 660.000 und 6,6% für „Die Reimanns“ in den Abend, danach sahen 550.000 (7,2%) den Auftakt von „Daniela Katzenberger – Familienglück auf Mallorca“. Vox erreichte um 20.15 Uhr ähnliche Zahlen wie kabel eins und RTL II: 640.000 14- bis 49-Jährige bescherten „Goodbye Deutschland!“ 6,8% – ein für Vox-Verhältnisse solides Ergebnis. Eine weitere Ausgabe steigerte sich ab 22.15 Uhr mit 400.000 auf 8,4%.

5. Super RTL punktet mit „On the Case“, zdf_neo mit „Barnaby“

Über das eigene Soll sprang auch Super RTL: Drei Folgen „On the Case – Unter Mordverdacht“ erreichten ab 20.15 Uhr 170.000 bis 240.000 14- bis 49-Jährige, sowie 2,1% bis 2,8%. Im Gesamtpublikum hieß der Sieger abseits der großen Sender wieder einmal „Inspector Barnaby“: 2,02 Mio. und 1,60 Mio. sahen die beiden Folgen ab 20.15 Uhr – Marktanteile von 6,5% und 7,9%. Bei den Dritten lief es für die „Lokalzeit“ des WDR und „NDR regional“ am besten – mit 1,56 Mio. und 1,47 Mio. Zuschauern.

Anzeige