Partner von:
Anzeige

Strafanzeige nach tätlichem Angriff bei “Germany’s Next Topmodel”: Wie geht ProSieben damit um?

Tätlicher Zwischenfall bei “Germany’s Next Topmodel”, Szene aus einem Preview-Video
Tätlicher Zwischenfall bei "Germany's Next Topmodel", Szene aus einem Preview-Video © Screenshot: ProSieben

Bei den Dreharbeiten zu "Germany's Next Topmodel" ist ein Streit eskaliert und es kam zu einem tätlichen Angriff der Kandidatin Jasmin auf die Kandidatin Lena. Laut ProSieben sei die Situation nach wenigen Sekunden unter Kontrolle gewesen. Die WAZ berichtet von einer Anzeige gegen die Angreiferin und gegen Kameraleute. Der Anwalt der Geschädigten fordert zudem ein Sendeverbot. Unklar ist, wie der Sender mit der Situation in der kommenden Folge umgeht.

Anzeige

“Germany’s Next Topmodel” mit Heidi Klum wird wieder am morgigen Donnerstag um 20.15 Uhr bei ProSieben ausgestrahlt. Auf MEEDIA-Anfrage sagt ein Sender-Sprecher: “ProSieben erzählt das, was bei #GNTM passiert, immer mit der größtmöglichen Sorgfaltspflicht gegenüber allen Beteiligten. Auch an diesem Donnerstag.” Damit sagt er freilich nicht, ob die in Frage stehende Szene tatsächlich gezeigt oder nur beschrieben wird. Der Anwalt der Kandidatin Lena hat Medienberichten zufolge (u.a.derwesten.de, Hamburger Abendblatt) versucht, ein Sendeverbot für die Szene mit Hilfe einer Unterlassungsverfügung zu erreichen. ProSieben hat aber offenbar keine Erklärung abgegeben. Sollte der Sender die Szene nur beschreiben aber nicht zeigen, wäre das auch nicht notwendig.

Die Darstellungen, was geschehen ist, gehen auseinander. Laut ProSieben dauerte der Vorfall nur wenige Sekunden: “Nach einem verbalen Streit gab einen körperlichen Übergriff der Kandidatin Jasmin auf die Kandidatin Lena. Nach drei Sekunden wurde Lena geholfen, nach 5,5 Sekunden hatte die Aufnahmeleiterin die Situation unter Kontrolle.“ Lenas Anwalt hat aber auch die Kameraleute wegen unterlassender Hilfeleistung angezeigt, da diese angeblich nicht einschritten. Der Sender ProSieben betont allerdings, ihm läge “keine Klage vor”.

Anzeige

In einer Preview auf die neue Folge sieht man an einer Stelle, dass es einen Streit gibt und eine weinende Lena wird gezeigt. Dann wird auf Heidi Klum geschnitten, die sagt: “Es ist echt traurig, was hier heute passiert ist und darum beenden wir das Ganze jetzt.” Der eigentliche Übergriff ist dem Preview-Video nicht zu sehen. Die Kandidatin Jasmin hatte laut Medien außerdem auf Instagram erklärt, Lena eine “Respektschelle” verpasst zu haben. Die entsprechende Story ist mittlerweile nicht mehr abrufbar.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia