Partner von:
Anzeige

Guter Start für “Mysterious Mermaids”, “Bachelor”-Finale auf Vorjahresniveau, “Düsseldorf Helau” legt zu

ProSieben-Serie “Mysterious Mermaids”
ProSieben-Serie "Mysterious Mermaids"

Die neue ProSieben-Serie "Mysterious Mermaids" ist erfolgreich angelaufen: 1,12 Mio. 14- bis 49-Jährigen sahen die ersten drei Folgen, der Marktanteil lag bei guten 12,7%. Für den Tagessieg reichte das aber nicht - den holte sich erwartungsgemäß das "Bachelor"-Finale von RTL mit 1,71 Mio. und 18,1%. Im Gesamtpublikum gewann der ARD-Karneval "Düsseldorf Helau" die Prime Time, holte interessanterweise bessere Zahlen als 2017 und 2018.

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Mittwoch wissen müssen:

1. ProSiebens “Mysterious Mermaids” startet mit guten Zahlen, verliert nach 22 Uhr aber Zuschauer

Eine gute Premiere für die ProSieben-Serie “Mysterious Mermaids”, deren Titel trotz der englischen Sprache ein rein deutscher ist, da sie im Original “Siren” heißt. 1,12 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen die ersten drei Episoden im Durchschnitt, der Marktanteil lag zwischen 20.15 Uhr und 22.55 Uhr damit bei 12,7%. Im Verlauf der 2:40 Stunden wird deutlich, dass die Zuschauerzahl bis 22 Uhr sehr stabil bei 1,15 Mio. bis 1,20 Mio. lag. Erst danach – im Verlauf der dritten Folge – ging es nach unten, ab 22.35 Uhr saßen dann weniger als 1 Mio. 14- bis 49-Jährige vor den Fernsehern. Der Marktanteil stieg da allerdings weiter an, da nach 22 Uhr generell weniger Leute fernsehen als in den ein bis zwei Stunden davor. So gab es in den letzten 20 Minuten sogar mehr als 14%. Ob allerdings in einer Woche wieder 1,15 Mio. bis 1,20 Mio. dabei sind – oder eben weniger als 1 Mio. – wird sich erst zeigen.

2. “Bachelor”-Finale siegt in etwa auf dem starken Vorjahresniveau

Den Tagessieg holte sich im jungen Publikum RTL mit dem “Bachelor”-Finale. 1,71 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen zu, der Marktanteil lag mit 18,1% nur minimal unter dem des Vorjahres (18,3%). Damals waren allerdings 300.000 junge Zuschauer mehr dabei, die Zeiten des linearen Fernsehens ändern sich – insbesondere was den Konsum der Unter-50-Jährigen betrifft. Über die Mio.-Marke sprangen abseits vom “Bachelor” und “Mysterious Mermaids” noch “Gute Zeiten, schlechte Zeiten” mit 1,45 Mio. und 18,4%, sowie die 20-Uhr-“Tagesschau” des Ersten mit 1,09 Mio. und 12,6%. “Das große Promibacken” erreichte bei Sat.1 um 20.15 Uhr immerhin 800.000 14- bis 49-Jährige und 9,3%, nach 7,2% und 8,6% in den beiden Vorwochen ein weiterer Schritt nach oben.

3. Das Erste gewinnt die Gesamtpublikums-Prime-Time mit Plus für “Düsseldorf Helau”

Anzeige

Insgesamt gewannen Sendungen des Ersten den Mittwoch: Die 20-Uhr-“Tagesschau” schalteten diesmal 4,98 Mio. (16,8%) ein, die Karnevalsshow “Düsseldorf Helau” erreichte im Anschluss noch 3,98 Mio. und 13,4%. Gute, aber unspektakuläre Zahlen. Interessant sind sie dennoch, denn sie liegen in Zeiten, in denen es für den TV-Karneval eher nach unten geht, über denen der beiden Vorjahre. 2017 sahen 3,76 Mio. (12,4%) zu, 2018 nur 3,65 Mio. (11,7%). Damit gewann die Show auch gegen die ZDF-Wiederholung “Der Tote am Teich”, die 3,59 Mio. (11,7%) einschalteten. Bei den Privatsendern setzte sich wiederum “Der Bachelor” an die Spitze – mit 3,13 Mio. Sehern und 10,5%.

4. RTL II besiegt mit den “Wollnys” Sat.1 und Vox, kabel eins überzeugt mit “Illuminati”

Die C-Promi-Doku-Soap “Die Wollnys” erlebt derzeit wieder einmal einen Quoten-Frühling. 910.000 14- bis 49-Jährige sahen die neueste Folge am Mittwoch, das reichte für den sechsten Platz der Tages-Charts und einen grandiosen Marktanteil von 9,6%. Damit besiegte die Reihe auch die Prime-Time-Programme von eigentlich stärkeren Sendern wie Sat.1 und Vox. “Einfach hairlich” fiel im Anschluss aber auf überschaubarere 5,0% herab. Vox blieb mit dreimal “Law & Order: SVU” in der Prime Time bei 4,3%, 4,8% und 5,6% hängen, kabel eins überzeugte hingegen mit starken 6,9% für “Illuminati”.

5. zdf_neo stürmt mit “Wilsberg” in die Top 20

Herausragende Zahlen gab es am Mittwoch bei zdf_neo: Die “Wilsberg”-Wiederholung schalteten dort um 20.15 Uhr 2,31 Mio. Krimifreunde ein, der Marktanteil lag bei 7,6%. “Ein starkes Team” sahen im Anschluss noch 1,75 Mio. Menschen (7,7%). Siebenstellige Zahlen gab es in der Prime Time zudem für die “Expeditionen ins Tierreich” des NDR Fernsehens mit 1,05 Mio. und 3,4%, sowie “Doc Esser” im WDR Fernsehen mit 1,02 Mio. und ebenfalls 3,4%.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia