Partner von:
Anzeige

Bundesliga-Quoten: Ohne Bayern und Dortmund nicht viel los bei Sky

Bundesliga-Spiel Eintracht Frankfurt – Borussia Mönchengladbach
Bundesliga-Spiel Eintracht Frankfurt - Borussia Mönchengladbach © Picture Alliance

Pay-TV-Anbieter Sky hat mit dem 22. Bundesliga-Spieltag keine rekordverdächtigen Quoten erreicht. Der Hauptgrund: Die beiden populärsten Clubs Bayern München und Borussia Dortmund spielten, bzw. spielen diesmal bei Eurosport. Am Samstagnachmittag gab es so die viertschwächste Zahl der Saison, stärkstes Einzelmatch des Wochenendes war das zwischen Frankfurt und Mönchengladbach.

Anzeige

1,12 Mio. Fans schalteten am Samstagnachmittag die Bundesliga-Übertragungen bei Sky ein. Weniger waren es zuletzt am 7. Spieltag Anfang Oktober. Neben dem frühlingshaften Wetter in weiten Teilen Deutschlands wird auch das Fehlen der beiden populärsten Clubs Bayern München und Borussia Dortmund Sky einige Zuschauer geraubt haben. Bayern München spielte am Freitagabend in Augsburg, Borussia Dortmund ist am Montagabend in Nürnberg dran. Beide Spiele übertrug, bzw. überträgt Eurosport auf seinen Pay-TV-Kanälen, Zuschauerzahlen liegen hier wie gehabt nicht vor.

Unter den 1,12 Mio. Sky-Zuschauern war die Konferenz erneut die haushohe Nummer 1: 840.000 der 1,12 Mio. entschieden sich für sie – 75%. Unter den Einzelspielen lockten Schalke 04 und der SC Freiburg die meisten Fans: 140.000. Immerhin 80.000 sahen Stuttgart-Leipzig, 50.000 Hoffenheim-Hannover und nur 10.000 Wolfsburg-Mainz. Das Samstagabendspiel zwischen Hertha und Bremen kam dann noch auf 600.000 Seher.

Am Sonntag erreichten Frankfurt und Mönchengladbach mit 650.000 Fans die beste Einzelspiel-Zahl des Wochenendes, um 18 Uhr schalteten noch 590.000 die Partie zwischen Leverkusen und Düsseldorf ein.

In der von MEEDIA aus allen Sky-Zahlen errechneten Zuschauer-Tabelle überholte Werder Bremen auf Platz 4 RB Leipzig und auf 15 zog der SC Freiburg an der TSG Hoffenheim vorbei. Auf den restlichen 14 Rängen blieb alles beim Alten, Bayern München führt vor Borussia Dortmund und Schalke 04, ganz hinten verharren Augsburg und Wolfsburg.

Die Bundesliga-Tabelle nach Sky-Zuschauerzahlen Saison 2018/19
Anzeige

Platz Vorwoche Verein Spiele* Mio.
1 1 Bayern München 18 1,03
2 2 Borussia Dortmund 18 0,88
3 3 Schalke 04 21 0,70
4 5 Werder Bremen 20 0,56
5 4 RB Leipzig 21 0,55
6 6 Eintracht Frankfurt 18 0,51
7 7 Borussia Mönchengladbach 20 0,50
8 8 Bayer Leverkusen 18 0,47
9 9 VfB Stuttgart 19 0,44
10 10 Hertha BSC 20 0,39
11 11 Fortuna Düsseldorf 18 0,38
12 12 Hannover 96 19 0,34
13 13 Mainz 05 20 0,31
14 14 1. FC Nürnberg 18 0,30
15 16 SC Freiburg 20 0,28
16 15 TSG Hoffenheim 20 0,27
17 17 FC Augsburg 21 0,26
18 18 VfL Wolfsburg 19 0,24
Stand: 22. Spieltag / Durchschnitts-Zahlen / *: Spiele, die bei Sky live übertragen wurden // Rohdaten-Quelle: AGF/GfK - Berechnung + Tabelle: MEEDIA

Zur Methodik: Für unsere Zuschauertabelle werten wir sämtliche Einzelspiel-Quoten, sowie die der Konferenz. Die Konferenz-Zuschauer werden in dem Verhältnis unter den zu der Anstoßzeit spielenden Clubs aufgeteilt, in dem sie sich schon die Zuschauer der Einzeloptionen aufgeteilt haben. So werden für unsere Tabelle aus 140.000 Schalke-Freiburg-Zuschauern 550.000, aus 10.000 Wolfsburg-Mainz-Sehern hingegen nur 60.000.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia