Partner von:
Anzeige

“Vermisst in Berlin”: ZDF siegt mit 5,88 Mio. Zuschauern für das Drama um verschwundene Flüchtlingskinder

Jördis Triebel (l.) und Lilien Batman in “Vermisst in Berlin”
Jördis Triebel (l.) und Lilien Batman in "Vermisst in Berlin" ©ZDF/ Mathias Bothor.

Starker Abend für das ZDF: 5,88 Mio. Zuschauer bescherten dem Drama "Vermisst in Berlin" einen Marktanteil von 18,7% und den klaren Tagessieg. Der schärfste 20.15-Uhr-Konkurrent erreichte nur 3,3 Mio. Leute. Im jungen Publikum gewann "The Big Bang Theory", RTLs "Undercover Boss" rutschte ins Mittelmaß und die Sat.1-Serien "Der Bulle und das Biest" und "Einstein" bleiben Flops.

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Montag wissen müssen:

1. “Vermisst in Berlin” beschert dem ZDF Top-Quoten und den Tagessieg

5,88 Mio. Menschen schalteten am Montagabend also “Vermisst in Berlin” ein, das ZDF-Drama um verschwundene Flüchtlingskinder. Der Marktanteil lag bei starken 18,7%, den Tagessieg holte sich der Film mit deutlichem Vorsprung. 5 Mio. Zuschauer erreichte am Montag keine weitere Sendung, 4 Mio. nur eine: die 20-Uhr-“Tagesschau” des Ersten mit 4,75 Mio. Sehern und 15,5%. Um 20.15 Uhr kam Das Erste dem ZDF ebenfalls am nächsten: Die Tier-Doku “Auf Wiedersehen Eisbär!” schauten immerhin 3,30 Mio. Leute – ein Marktanteil von 10,3%. “Hart aber fair” hielt dieses Quoten-Niveau im Anschluss mit 3,12 Mio. und 10,5%.

2. ProSieben gewinnt mit “Big Bang Theory” und “Young Sheldon”

Bei den 14- bis 49-Jährigen landete der ZDF-Film “Vermisst in Berlin” zwar ebenfalls über dem Sender-Normalniveau, doch 740.000 junge Zuschauer und 7,9% reichten nicht für einen der ganz vorderen Plätze. Den Tagessieg holte sich stattdessen “The Big Bang Theory” mit 1,64 Mio. und 17,3%. In den Montags-Charts landete RTLs “Gute Zeiten, schlechte Zeiten” mit 1,44 Mio. und 17,7% dahinter, in der Prime-Time-Wertung “Young Sheldon” mit 1,30 Mio. und 13,6%.

3. “Undercover Boss” verliert weitere Zuschauer, Sat.1-Serien bleiben Flops

Anzeige

Klar hinter “The Big Bang Theory” und “Young Sheldon” kam um 20.15 Uhr “Undercover Boss” ins Ziel: 1,13 Mio. 14- bis 49-Jährige schalteten die RTL-Reihe ein – blasse 11,8%. Um 21.15 Uhr gab es für eine weitere Folge Zahlen von 1,07 Mio. und 12,5%. Nach 14,5%, 12,8% und 12,3% in den drei Vorwochen ein weiterer Rückschritt für die Doku-Soap. Während der “Undercover Boss” damit aber immerhin noch leicht über dem RTL-Normalniveau der jüngsten 12 Monate von derzeit 11,4% liegt, bleiben die Sat.1-Serien “Der Bulle und das Biest” und “Einstein” Flops. Diesmal sahen nur 620.000 und 590.000 14- bis 49-Jährige ein, die Marktanteile lagen mit 6,4% und 6,9% klar unter dem 12-Monats-Durchschnitt des Senders von 8,0%.

4. “Wir werden groß!” büßt deutlich ein und verliert gegen RTL II und kabel eins

Vor einer Woche war der Vox-Zweiteiler “Wir werden groß!” noch mit starken Zahlen angelaufen: 710.000 14- bis 49-Jährige sahen zu – stolze 7,8%. Diesmal brach die Doku aber ziemlich ein, kam nur noch auf 500.000 junge Zuschauer und 5,5%. Damit verlor Vox um 20.15 Uhr auch knapp gegen RTL II und kabel eins. Bei RTL II kann man mit 520.000 und 5,7% für “Die Geissens” zufrieden sein, bei kabel eins mit 510.000 und 6,1% für “Auf der Jagd” noch zufriedener. “In 90 Tagen zum Erfolg – Auswandern mit Chris Töpperwien” bleibt bei RTL II auch auf dem späteren Sendeplatz um 22.15 Uhr ein Misserfolg: 220.000 junge Menschen reichten für 4,4%. Immerhin: Vor einer Woche gab es um 21.15 Uhr mit 210.000 noch desaströsere 2,7%.

5. “Inspector Barnaby” knackt die 2-Mio.-Marke und springt auch im jungen Publikum in die Top 50

Zu den Gewinnern des Abends gehört auch wieder zdf_neo: Die beiden “Inspector Barnaby”-Folgen sahen ab 20.15 Uhr 2,09 Mio. und 1,74 Mio. Menschen, die Marktanteile lagen damit bei herausragenden 6,7% und 8,4%. Auch im jungen Publikum war die Krimi-Reihe ein Erfolg: Mit 390.000 14- bis 49-Jährigen und 4,2% sprang die 20.15-Uhr-Episode in die Tages-Top-50, die 22-Uhr-Folge erreichte mit 300.000 sogar 5,1%. Weiterhin erwähnenswert aus der Prime Time: Das mdr Fernsehen erreichte um 20.15 Uhr mit einem fast 20 Jahre alten “Polizeiruf 110” 1,06 Mio. Zuschauer und 3,4%, im NDR Fernsehen kamen “Markt” und “Die Ernährungs-Docs” auf 1,22 Mio. und 1,21 Mio. Seher, sowie 3,8% und 3,9%.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia