Partner von:
Anzeige

ZDF siegt mit “Ostfriesensünde”, “DSDS” verliert Zuschauer, Sky holt am Nachmittag Bundesliga-Saisonrekord

Christiane Paul im ZDF-Krimi “Ostfriesensünde”
Christiane Paul im ZDF-Krimi "Ostfriesensünde"

Ein Krimi und zwei Shows dominierten den Samstagabend: 7,24 Mio. bescherten dem ZDF-Film "Ostfriesensünde" den Tagessieg, Das Erste erreichte mit "Ich weiß alles!" 4,29 Mio. Leute, RTL mit "Deutschland sucht den Superstar" 3,99 Mio. Am Nachmittag knackte Sky mit seiner Bundesliga-Übertragung die 2-Mio.-Marke: 2,15 Mio. sahen Bayern, Dortmund & Co. - neuer Bundesliga-Saisonrekord.

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Samstag wissen müssen:

1. Dritter Ostfriesenkrimi des ZDF gewinnt den Samstag souverän

7,24 Mio. sahen am Samstagabend “Ostfriesensünde”, den dritten Ostfriesenkrimi mit Christiane Paul als Kommissarin. Der Marktanteil lag bei grandiosen 23,7%. Damit legte die Reihe im Vergleich zum zweiten Film, der im Dezember 6,48 Mio. Leute gelockt hatte und damit 20,9% erzielte noch zu. Den Rekord hält aber der erste Film “Ostfriesenkiller”, der im April 2017 sogar 7,58 Mio. und 25,2% erreicht hatte. “Ostfriesensünde” war am Samstag auch im jungen Publikum ein großer Erfolg: Mit 1,10 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 12,5% musste er sich um 20.15 Uhr nur “DSDS” geschlagen geben und toppte das ZDF-Sender-Normalniveau der jüngsten 12 Monate von derzeit 6,9% sehr deutlich.

2. ARD-Show “Ich weiß alles!” besiegt mit Zuschauerrekord “DSDS”

Die Nummer 2 der Prime Time hieß am Samstag im Gesamtpublikum “Ich weiß alles!” Die vierte Ausgabe der Quizshow mit Jörg Pilawa interessierte 4,29 Mio. Menschen, der Marktanteil lag bei 15,0%. Damit gewann sie auch gegen “Deutschland sucht den Superstar”, das bei 3,99 Mio. und 13,3% landete. Die 4,29 Mio. sind für “Ich weiß alles!” sogar der bisherige Bestwert, die drei vorigen Ausgaben erreichten im Herbst zwischen 3,94 Mio. und 4,21 Mio. Leute. Die Premiere erzielte im September mit den 4,21 Mio. Sehern wegen eines insgesamt schwächeren TV-Konsums am entsprechenden Abend einen noch besseren Marktanteil als jetzt: 17,6%.

3. Sky holt mit der Bundesliga einen Saisonrekord, auch die “Sportschau” profitiert von Dortmund und Bayern

Anzeige

Wegen der vielen unterschiedlichen Anstoßzeiten ist es mittlerweile eine Seltenheit, dass die beiden populärsten Mannschaften Bayern München und Borussia Dortmund beide am Samstagnachmittag spielen. An diesem Wochenende war es wieder einmal so weit und direkt bescherte das Sky eine neue Saisonbestleistung: 2,15 Mio. Fans sahen ab 15.30 Uhr zu – herausragende 12,5%. Nur Das Erste erreichte am Nachmittag noch mehr Zuschauer – mit Wintersport. Selbst das ZDF blieb u.a. mit seinem Hit “Bares für Rares” aber hinter Sky. Das Spiel Leverkusen-München sahen 520.000 der 2,15 Mio., für Frankfurt-Dortmund interessierten sich 400.000, die Konferenz bevorzugten 1,02 Mio. Fans. Bei den 14- bis 49-Jährigen sprang die Bundesliga sogar bis auf Platz 6 der Tages-Charts – mit 1,03 Mio. und unglaublichen 21,6%. Damit landete Sky sogar vor den Prime-Time-Programmen aller Sender außer RTL und dem ZDF. Auch die Bundesliga-“Sportschau” verzeichnete überdurchschnittliche Zahlen: 5,42 Mio. Gesamtzuschauer und 22,6% waren die besten Zahlen seit langem.

4. “DSDS” verliert Zuschauer, siegt aber dennoch im jungen Publikum

Bei den 14- bis 49-Jährigen gewann wieder einmal “Deutschland sucht den Superstar” den Tag: 1,72 Mio. waren dabei – 19,7%. Beides sind allerdings klar schwächere Zahlen als am vorigen Wochenende, wo “DSDS” noch 1,91 Mio. und 21,5% erreicht hatte. Die Konkurrenz war dennoch chancenlos, vor allem die private Konkurrenz. Hinter dem ZDF-Krimi “Ostfriesensünde” (1,10 Mio. / 12,5%) lief es für Sat.1 noch am besten: 950.000 14- bis 49-Jährige sahen die unzähligste Wiederholung von “Independence Day” – starke 11,2%. ProSieben hingegen versagte komplett, kam mit “Das Schicksal ist ein mieser Verräter” nicht über 510.000 und 5,9% hinaus und erreichte im Anschluss auch mit “The Girl with All the Gifts” nur 6,8%. RTL hingegen blieb auch nach “DSDS” noch stark: “Take Me Out” sahen um 22.30 Uhr noch 1,27 Mio. (16,3%).

5. Zweite Privat-TV-Liga kann nicht überzeugen, Super RTL punktet mit “Im Dutzend billiger”, der WDR mit “Ab in die 70er”

Vox, RTL II und kabel eins blieben am Abend unter ihren Möglichkeiten. So schauten bei Vox 470.000 14- bis 49-Jährige die Doku “Planet der Dicken 2019” – 6,3%. RTL II kam mit “Der Womanizer” und “Two Night Stand” auf 4,9% und 4,7%, kabel eins mit zweimal “Hawaii Five-O” und “Scorpion” auf 2,7% bis 4,8%. Über dem Soll landete um 20.15 Uhr hingegen Super RTL: Immerhin 210.000 14- bis 49-Jährigen schalteten dort “Im Dutzend billiger” ein, mit dem Marktanteil von 2,4% kann der Sender absolut zufrieden sein. Sogar 300.000 junge Zuschauer lockte das WDR Fernsehen um 21.45 Uhr an: “Ab in die 70er – Von Abba bis Frank Zander” erreichte damit einen tollen Marktanteil von 3,5%. Im Gesamtpublikum entsprachen 1,21 Mio. Zuschauer sogar 4,5%.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia