Anzeige

Starker Start für den ZDF-Zweiteiler „Bier Royal“, schwacher Start für Chris Töpperwiens RTL-II-Sendung

ZDF-Zweiteiler "Bier Royal"

Die zweiteilige ZDF-Komödie „Bier Royal“ hat eine erfolgreiche Premiere hingelegt: 6,72 Mio. Menschen sahen am Montagabend zu, der Marktanteil lag bei grandiosen 21,0%. Auch die ARD-Doku „Die größten Flüsse der Erde“ besiegte um 20.15 Uhr sämtliche Privatsender. Keine erfolgreiche Premiere gab es für den „Currywurstmann“ Chris Töpperwien bei RTL II: Seine Sendung „In 90 Tagen zum Erfolg“ landete um 21.15 Uhr nur bei 4,7% im jungen Publikum.

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Montag wissen müssen:

1. ZDF-Zweiteiler dominiert den Abend, auch die Ränge 3, 4 und 5 gehen an das ZDF

6,72 Mio. entschieden sich um 20.15 Uhr für den Auftakt des Zweiteilers „Bier Royal“ über eine alteingesessene Bierdynastie. Die Komödie erreichte damit einen Marktanteil von 21,0% und den klaren Tagessieg vor der 20-Uhr-„Tagesschau“ des Ersten, die 4,66 Mio. Zuschauer einsammelte und damit auf 15,3% kam. Auf den Rängen 3 bis 5 folgen weitere ZDF-Sendungen: die „SOKO München“ mit 4,20 Mio. und 19,1%, die 19-Uhr-„heute“-Ausgabe mit 4,12 Mio. und 15,9%, sowie das „heute journal“ mit 4,08 Mio. und 14,5%. Vor sämtlichen Privatsender-Programmen landete auch noch die ARD-Doku „Die größten Flüsse der Welt“, die immerhin 4,03 Mio. (12,6%) einschalteten.

2. RTLs „Undercover Boss“ verliert Zuschauer, „Big Bang Theory“ siegt im jungen Publikum

Die Lieblingssendung der 14- bis 49-Jährigen war am Montagabend die ProSieben-Serie „The Big Bang Theory“: 1,77 Mio. junge Menschen schauten zu, der Marktanteil lag bei fulminanten 19,1%. Im Vergleich zur Vorwoche entspricht das einem Plus von 3,3 Marktanteilspunkten. „Young Sheldon“ steigerte sich danach um ähnliche 3,2 Zähler auf 16,4% und 1,59 Mio. 14- bis 49-Jährige. RTLs „Undercover Boss“ verlor hingegen an Zuspruch, landete mit 1,17 Mio. jungen Zuschauern bei 12,8%. Vor einer Woche sahen noch 1,54 Mio. (14,5%) zu.

3. Sat.1 mit spürbarem Aufwind am Vorabend und Abend

Ist es ein Hoffnungsschimmer? Für Sat.1 lief es am nochmals neu geordneten Vorabend klar besser als zuletzt: Das nun wieder 60 Minuten lange Magazin „Endlich Feierabend“ erreichte mit 370.000 14- bis 49-Jährigen immerhin 6,4%, „Genial daneben – das Quiz“ im Anschluss mit 380.000 noch 5,4%. Keine wirklich guten Zahlen, aber vergleichen mit denen der jüngsten Wochen ein klarer Anstieg. „Endlich Feierabend“ erreichte zuletzt Ende November 6,4% oder mehr. Auch für die Prime-Time-Serien lief es besser: „Der Bulle und das Biest“ lief bei 660.000 14- bis 49-Jährigen, „Einstein“ bei 720.000, die Marktanteile lagen bei 7,0% und 8,0%. Für „Einstein“ ist das sogar ein Staffel-Hoch. Unter dem 12-Monats-Durchschnitt von Sat.1 – aktuell 8,1% – landeten sämtliche erwähnten Programme dennoch.

4. Fehlstart für den „Currywurstmann“ bei RTL II

Nachdem er Kandidat bei „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“ war, startete Chris Töpperwien alias „Der Currywurstmann“ mit seiner RTL-II-Sendung „In 90 Tagen zum Erfolg – Auswandern mit Chris Töpperwien“. Für die Premiere interessierten sich um 21.15 Uhr aber nur 370.000 14- bis 49-Jährige, der Marktanteil lag mit 4,7% klar unter dem RTL-II-Soll. Noch mieser erging es danach dem Neustart „Hammer & Brain – Die Pommeskönige“ mit 150.000 und 3,4%. „Die Geissens“ lagen um 20.15 Uhr noch bei besseren 5,7%. Vox erreichte mit „6 Mütter“ und „Richtig (v)erzogen“ unterdessen etwas blasse 6,3% und 6,5%, kabel eins mit „Einsame Entscheidung“ miese 3,6%.

5. Neuer zdf_neo-Rekord für „Inspector Barnaby“, der NDR punktet mit „Markt“ und den „Ernährungs-Docs“

Die Krimi-Reihe „Inspector Barnaby“ hat bei zdf_neo am Montagabend einen neuen Zuschauerrekord erzielt: 2,42 Mio. sahen um 20.15 Uhr zu – so viele wie nie zuvor. Damit schlug zdf_neo auf dem Sendeplatz sämtliche Sender außer dem ZDF, dem Ersten und RTL, das mit „Undercover Boss“ aber nur 50.000 Leute mehr erreichte. Die 2,42 Mio. „Barnaby“-Fans entsprachen einem fulminanten Marktanteil von 7,6%, eine weitere Folge der Krimireihe erreichte ab 21.45 Uhr mit 1,98 Mio. sogar 8,5%. Im NDR Fernsehen knackten ab 20.15 Uhr zudem noch „Markt“ (1,21 Mio. / 3,8%) und „Die Ernährungs-Docs“ (1,34 Mio. / 4,2%) die Mio.-Marke.

Anzeige