Partner von:
Anzeige

Nach dem TV-Aus von “Alles oder Nichts”: Sat.1 “sendet” Daily Soap mit 55 neuen Folgen online weiter

Sat.1-Soap “Alles oder nichts”: Ines Fischer (Taynara Wolf, l.), Daniel Wagner (Raphael Vogt, 2.v.l.), Jenni Neumann (Anna Mennicken, 2.v.r.) und Anja Meyer (Franziska Breite, r.)
Sat.1-Soap "Alles oder nichts": Ines Fischer (Taynara Wolf, l.), Daniel Wagner (Raphael Vogt, 2.v.l.), Jenni Neumann (Anna Mennicken, 2.v.r.) und Anja Meyer (Franziska Breite, r.)

Die Sat.1 Vorabend-Soap "Alles oder Nichts" konnte das Publikum nicht überzeugen: Schon elf Wochen nach dem Start im Oktober zog der Sender den Stecker. Seit Anfang Januar sind die verbliebenen Folgen der Serie daher nur noch online zu sehen. Nun ist klar: Im März wird auch damit Schluss sein.

Anzeige

Im TV erreichte die Daily-Soap “Alles oder Nichts” zuletzt nichtmal mehr Marktanteile von zwei Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen – das liegt deutlich unter dem Senderschnitt. Kein Wunder, dass Sat.1 nach nur 50 Folgen der Serie um das Erbe des verstorbenen Bauunternehmers Axel Brock das Aus verkündete.

Nun scheint eine Einigung darüber gefunden zu sein, wie lange der Sender die Serie online laufen lassen möchte. Geplant sind nach derzeitigem Stand insgesamt 105 Folgen der Daily Soap – also nochmal 55 Folgen mehr als im TV zu sehen waren. Dies bestätigte eine Sendersprecherin gegenüber MEEDIA. Das Portal Quotenmeter berichtete zuerst davon.

Anzeige

Damit würde der 22. März der Tag des Serien-Finales sein. Online wird bis dahin weiterhin jeden Werktag eine Folge erscheinen. Sat.1 betont allerdings, dass dieser Plan unter Vorbehalt steht – Änderungen sind also möglich.

Auf dem TV-Platz von “Alles oder Nichts” werktags um 18.30 Uhr sendet Sat.1 derweil die Scripted-Reality-Show “Die Ruhrpottwache”. Beim Pay-TV-Sender Sat.1 Emotions läuft die Serie weiterhin immer werktags gegen 17.30 Uhr.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia