Partner von:
Anzeige

Sat.1-Serie “Der Bulle und das Biest” startet zu schwach, “Wie genial ist das denn?!” floppt am Vorabend, ZDF siegt mit “Die verschwundene Familie”

Sat.1-Serie “Der Bulle und das Biest”: Elias Decker (Jens Atzorn); Rocky; Caro Belzig (Franziska Wulf, v.l.n.r.)
Sat.1-Serie "Der Bulle und das Biest": Elias Decker (Jens Atzorn); Rocky; Caro Belzig (Franziska Wulf, v.l.n.r.)

Sat.1-Verantwortlicher möchte man derzeit mal wieder nicht sein: Auch die Montags-Quoten halten wenig Erbauliches für den Sender bereit: Die Prime-Time-Serien "Der Bulle und das Biest" und "Einstein" waren mit 8,4% und 7,4% zu schwach, die neue Vorabend-Show "Wie genial ist das denn?!" erreichte gar nur 3,7%. Die Tagessiege holten sich andere: das ZDF mit sehr starken Zahlen für "Die verschwundene Familie" im Gesamtpublikum, ProSieben mit "The Big Bang Theory" in der jungen Zielgruppe.

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Montag wissen müssen:

1. “Der Bulle und das Biest” startet zu schwach, “Wie genial ist das denn?!” noch viel schwächer

830.000 14- bis 49-Jährige interessierten sich am Montagabend für die neue Sat.1-Serie “Der Bulle und das Biest”. Der Marktanteil von 8,4% liegt zwar minimal über dem 12-Monats-Durchschnitt des Senders von derzeit 8,1%, doch für eine neue eigenproduzierte Prime-Time-Serie sind 8,4% dennoch zu wenig. Noch bitterer lief es danach für den Staffelstart von “Einstein”: 700.000 junge Menschen entsprachen nur 7,4%. Und damit nicht genug: Die neue 19-Uhr-Show “Wie genial ist das denn?!” blieb zur Premiere bei 270.000 und 3,7% hängen, “Die Ruhrpottwache”, Ersatz für die kurzfristig abgesetzte Soap “Alles oder nichts”, erreichte um 18.30 Uhr 180.000 14- bis 49-Jährige und 2,9%.

2. “The Big Bang Theory” macht ProSieben glücklich, auch “Young Sheldon” startet stark in die neue Staffel

Der Tagessieger der 14- bis 49-Jährigen hieß am Montag “The Big Bang Theory”. Die erste neue Folge der Erfolgs-Sitcom flimmerte bei 1,90 Mio. jungen Menschen, der Marktanteil lag bei grandiosen 19,5%. Im Anschluss startete auch “Young Sheldon” erfolgreich in die neue Staffel – wenn auch mit 1,57 Mio. und 15,6% nicht ganz so grandios wie vorher “The Big Bang Theory”. Mithalten mit den beiden Serien konnte in den Tages-Charts lediglich RTLs “Gute Zeiten, schlechte Zeiten”, das sich mit 1,68 Mio. und 20,0% dazwischen schob. Die 20-Uhr-“Tagesschau” des Ersten folgt mit 1,33 Mio. und 14,7% auf Rang 4. Auch um 20.15 Uhr kam RTL ProSieben am nächsten: “Wer wird Millionär? – Hüttengaudi 2019” erreichte mit 1,21 Mio. 14- bis 49-Jährigen ordentliche 12,5%.

3. ZDF triumphiert mit “Die verschwundene Familie”

Anzeige

Das populärste TV-Programm war am Montag ganz eindeutig der Auftakt des ZDF-Zweiteilers “Die verschwundene Familie”: 6,95 Mio. schalteten den Film mit Heino Ferch, Barbara Auer und anderen ein, der Marktanteil lag bei grandiosen 21,4%. Dahinter folgen drei Nachrichtensendungen: die 20-Uhr-“Tagesschau” des Ersten mit 5,72 Mio. und 18,3%, die 19-Uhr-Ausgabe von “heute” (ZDF) mit 4,38 Mio. (16,6%), sowie das “heute journal” mit 4,33 Mio. und 15,1%. “Wer wird Millionär?” folgt mit 4,32 Mio. Sehern und 13,7%, der ARD-Film “Die Affäre Borgward” kam hingegen mit 3,53 Mio. und 10,9% nicht auf erfolgreiche Zahlen.

4. WDR und NDR erreichen mit “Holocaust” fast ein Millionenpublikum

Das WDR Fernsehen und das NDR Fernsehen zeigen seit Montagabend den mittlerweile über 40 Jahre alten Mehrteiler “Holocaust”, der damals für Aufsehen rund um die Welt sorgte. 610.000 sahen ab 22 Uhr im WDR zu, 380.000 im NDR. Die Marktanteile lagen bei 3,4% und 2,1%. zdf_neo punktete unterdessen mit zwei weiteren Folgen “Inspector Barnaby”: 1,78 Mio. und 1,91 Mio. waren ab 20.15 Uhr dabei – 5,5% und 8,2%. Gefloppt ist hingegen die neue Show des hr fernsehens: “3 Zimmer, Küche, Date” erreichte um 20.15 Uhr nur 180.000 Leute und einen sehr überschaubaren Marktanteil von 0,5%.

5. Vox und RTL II um 20.15 Uhr gleichauf, “Goodbye Deutschland!” dreht nach 22 Uhr auf

In der zweiten Privat-TV-Liga erreichten Vox und RTL II um 20.15 Uhr mit Doku-Soaps gleich viele junge Menschen: Jeweils 670.000 14- bis 49-Jährige schalteten “Goodbye Deutschland!” und “Die Geissens” ein, die Marktanteile lagen bei 7,0%. Für “Goodbye Deutschland!” ging es ab 22.10 Uhr aber ein ganzes Stück weiter nach oben: 560.000 14- bis 49-Jährige entsprachen tollen 10,7%. Die “Pop-Giganten” von RTL II rutschten mit 5,4% hingegen Richtung Mittelmaß. Über dem Soll landete um 20.15 Uhr auch kabel eins – mit “Die Insel” und 570.000 14- bis 49-Jährigen, bzw. 6,4%.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia