1. „Es geht um die Grenzen der Freiheit in Deutschland“ – so erklärt Jan Böhmermann sein Erdogan-Gedicht

    Jan Böhmermann hat sein erstes Interview nach der Affäre um sein Schmähgedicht auf den türkischen Staatspräsidenten Erdogan der Zeit gegeben. Die Fragen von Matthias Kalle und Moritz von Uslar beantwortete er nur schriftlich. Im Interview erlebt man einen durchaus angefassten Böhmermann, der vor allem Bundeskanzlerin Angela Merkel immer wieder scharf kritisiert.

  2. Böhmermanns erbitterte Abrechnung mit Merkel in der Zeit: „Die Kanzlerin hat mich filetiert“

    Alle haben auf die ersten Äußerungen Jan Böhmermanns nach der Affäre um sein Schmähgedicht auf den türkischen Staatspräsidenten Erdogan gewartet. Jetzt ist raus, welche Plattform er sich ausgesucht hat: Böhmermann hat der Zeit ein Interview zur Affäre gegeben. Darin übt er scharfe Kritik an Bundeskanzlerin Angela Merkel. Sie habe ihn „filetiert“ und „einem Despoten zum Tee serviert“.

  3. Angleichung der Gehälter: Zeit Online Redakteure wollen nach Ostern streiken

    Nach Ostern wollen Redakteure von Zeit Online streiken. Das berichtet der Medien-Branchendienst turi2. Den Onlinern geht es um eine Angleichung der Gehälter an jene der Print-Kollegen. Wegen der Ungleichbehandlung von Online und Print brodelt es schon länger im Zeit Verlag.

  4. Crossmedia-Experimente bei der Zeit: „Anzahl der Probeabos geht signifikant nach oben“

    Mit dem Innovationsreport der Zeit haben die Chefredaktionen von Zeitung und Online entschieden, crossmediales Arbeiten weiter voranzutreiben. Unter dem Projektnahmen „Magnetpunkte“ arbeiten seit September vergangenen Jahres die Redakteure Philip Faigle und Götz Hamann daran, Barrieren aufzubrechen und Geschichten mit verschiedenen Teams über alle Plattformen zu denken. Mit einigem Erfolg, wie sie im Interview erklären.

  5. Onliner als Partycrasher: Protestaktion für gleiche Löhne bei Zeit-Geburtstagsfeier

    Die Zeit feiert gerade ihren 70. Geburtstag und es könnte alles so harmonisch sein, wenn nicht die Onliner zeitgleich um einen neuen Tarifvertrag kämpfen würden. Sie wollen soviel verdienen, wie ihre Print-Kollegen. Deshalb stattete eine Gruppe von rund zehn Web-Redakteuren der Auftaktveranstaltung der Langen Nacht der Zeit in Hamburg einen Besuch ab. Mit Sekt und Forderungskärtchen.

  6. Zeit Online will im Herbst die Bezahlschranke runterlassen

    Lange haben die Zeit-Leute, nicht ohne einen gewissen trotzigen Stolz, gesagt, dass sie im Web-Kernangebot von Zeit Online auf Paid Content verzichten wollen. Das gilt nicht mehr. Für Herbst planen auch die Berliner eine Bezahlschranke. Wie genau das neue Modell dann aussehen soll, ist allerdings noch nicht bekannt.

  7. Beckenbauer-Interview der Süddeutschen führt die Blendle-Verkaufs-Charts an

    Das viel diskutierte erste Interview mit Franz Beckenbauer zu den Vorwürfen um die WM-Vergabe 2006 hat der Südddeutschen Zeitung einen Bestseller beschert: Im Artikel-Shop Blendle war das Interview der meistverkaufte Text der vergangenen Woche – vor einem IS-Artikel der Zeit und der Spiegel-Titelgeschichte zum Terror in Paris.

  8. Spiegel erneut auf Platz 1 der Blendle-Charts – aber nicht mit dem DFB, sondern mit Rocket Internet

    Zum zweiten Mal in Folge stammt der meistverkaufte Text im Journalismus-Shop Blendle vom Spiegel. Doch nicht der Nachklapp zur WM-2006-Story war der Bestseller der Woche, sondern die Berichte von Rocket-Internet-Aussteigern über die Methoden des Samwer-Startups. Der DFB-Text folgt auf Rang 5 der Charts.

  9. Ab sofort exklusiv bei MEEDIA: die Blendle-Verkaufs-Charts. Erste Nr. 1: Bernd Ulrichs „Naivität des Bösen“

    Blendle sorgt seit dem Deutschland-Start vor vier Wochen für positive Schlagzeilen: Es scheint, als könnte sich ein neuer Umsatzbringer für Qualitäts-Journalismus etablieren. MEEDIA veröffentlicht ab sofort exklusiv die offiziellen deutschen Verkaufs-Charts von Blendle – einmal wöchentlich zeigen wir die Top Ten der meistverkauften Artikel.

  10. Cicero-Blick auf „Nahost 2035“ war der meistverkaufte Blendle-Artikel im ersten Monat

    Seit rund vier Wochen ist der Einzelartikel-Shop Blendle nun in Deutschland für jedermann verfügbar. Das Unternehmen hat zu diesem Anlass Spiegel Online verraten, welches in dieser Zeit die fünf meistverkauften Texte waren. Überraschungssieger: Cicero mit einer Prognose zum Nahen Osten in 20 Jahren.